26.09.2014, 07:53 Uhr

Reichliche Ernte aus der Kartoffelpyramide

NEBELBERG. Auf Initiative von Bürgermeister Otto Pfeil und des Arbeitskreises „Gesunde Gemeinde“ wurden im Frühjahr in der Volksschule Heinrichsberg zwei Kartoffelpyramiden errichtet und mit den Kindern bepflanzt.

Jetzt stand die Ernte an: Ziel war es, am Beispiel der Kartoffel das Setzen, Wachsen, Blühen und Ernten erleben zu können. Kürzlich fand die Kartoffelernte mit den Schülern, Lehrkräften, den Mitgliedern des Arbeitskreises „Gesunde Gemeinde“, dem Elternverein und Bürgermeister Otto Pfeil statt. Die Kinder rückten mit Schaufeln aus, um die Erdäpfel aus der Pyramide zu befreien. Unter fachlicher Anleitung wurde von den Lehrkräften aus den geernteten Erdäpfeln eine schmackhafte „Erdäpfelsuppe“ zubereitet und anschließend gemeinsam verspeist.

Erdäpfelfest mit acht Spielstationen

Im Rahmen dieser Kartoffelernte wurde ein wahres „Erdäpfelfest“ in der Volksschule abgehalten. Anhand von Spielstationen lernten die Kinder den vielschichtigen Einsatz dieser Erdknolle kennen. Von der Druck- bzw. Malstation, bis zum Schätzspiel oder Pyramidenbau, dem Versuch Strom zu erzeugen, Ratequiz, Bastelgruppe oder Verwertung in der Küche – für jeden war etwas dabei. Rundum ein gelungenes Fest und ein Erlebnis für die Kinder.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.