21.10.2014, 14:15 Uhr

Behörden tauschen Erfahrungen aus

(Foto: Foto: privat)
BEZIRK, FREYUNG. "Unterschiedliche Herangehensweisen aber das gleiche Ziel" –
Das war das Ergebnis eines weiteren Erfahrungsaustausches zwischen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Bezirkshauptmannschaft Rohrbach und jener des Landratsamtes Freyung-Grafenau diesmal zu den Themen Wasserrecht, Natur- und Landschaftsschutz.

Die Fauna und Flora in Bayern und im Bezirk Rohrbach ist durchaus vergleichbar. Die Bediensteten beider Behörden stehen vor den gleichen Herausforderungen, die zu bewältigen sind. Besonders betont wurde das Verbindende zwischen Wasserrecht, Natur- und Landschaftsschutz, das Ziel einer intakten Umwelt und sauberem Trinkwasser. Gleichwohl gibt es aber auch Bereiche wie z.B. Hochwasserschutzbauten,…. bei denen sich die Interessensabwägung zwischen Naturschutz, Wasserrecht und öffentlicher Interessen schwierig gestaltet. Ein weiteres Thema des Austausches bildeten die Förderprogramme im Bereich Naturschutz und deren Abwicklung.

Eine Besonderheit des Landkreises Freyung-Grafenau stellen die Bachpatenschaften dar. Es handelt sich dabei um eine ehrenamtliche Mitarbeit von Bürgern, Vereinen, Schulklassen,… bei der Pflege und Unterhaltung der Gewässer und Uferbereiche. Zu den Aufgaben der Paten gehören unter anderem das regelmäßige Beobachten der Bäche, Dokumentation von Zustand und Veränderungen, Reinigungsaktionen,…

Erstmals konnten auch drei Naturschutzfachkräfte aus der Nationalparkverwaltung Sumava in Vimperk zum Erfahrungsaustausch begrüßt werden. Die tschechischen Nachbarn berichteten über die Bemühungen und Bestrebungen zur Aufrechterhaltung einer intakten Natur und zum Schutz der im Nationalpark Sumava heimischen Pflanzen und Tiere.

Dieser Austausch von Erfahrungen und die gegenseitige Information der benachbarten Verwaltungen sind ein wichtigen Bestandteil der grenzüberschreitenden Kooperation innerhalb der Europaregion Donau-Moldau.
Den Abschluss dieses interessanten Tages bildete eine Exkursion durch die Wildbach­klamm „Buchberger Leite“ in Freyung-Grafenau, wo Wasser, Wildnis und Felsen beeindruckend zusammenspielen sowie die Besichtigung der Fischaufstiegsanlage am Freyunger Stausee.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.