14.10.2014, 13:29 Uhr

Haifischzähne für die „Glotzinger Kreuzung“

PUTZLEINSDORF, BEZIRK (hed). Nach dem Bericht der BezirksRundschau zur "Glotzinger Kreuzung" gibt es bereits erste Reaktionen. „Bevor sich die Sichtverhältnisse im Herbst deutlich verschlechtern, werden sogenannte Haifischzähne als besonderer Hinweis auf die Kreuzung aufgetragen“, versichert Landeshauptmann- Stellvertreter Franz Hiesl. Die Resolutionen der Donau-Ameisberg-Gemeinden, die einen Kreisverkehr für die Kreuzung fordern, haben ihn bis dato noch nicht erreicht. Putzleinsdorfs Bürgermeister Bernhard Fenk teilte aktuell mit, dass es Mitte November einen Gesprächstermin mit Landesrat Hiesl gebe, bei dem die „Glotzinger Kreuzung“ thematisiert werde.
Im April fand ein Radvernetzungstag statt, an dem die Lembacher Hauptschüler teilnahmen. Sie wandten sich an Landesrat Rudi Anschober. Dieser habe danach einen Brief an Landesrat Hiesl gerichtet und ihn auf die Problematik der "Glotzinger Kreuzung" aufmerksam gemacht, heißt es aus dem Büro des Grünen Landesrats. Hiesl habe bereits mit Lembachs Bürgermeister Herbert Kumpfmüller und Josef Habringer über Entschärfungsmöglichkeiten beraten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.