Autofreier Gaisberg
20-Minuten-Takt für den Bus auf den Gaisberg

Am kommenden Wochenende wird die Polizei Sperren für die Auffahrt auf den Gaisberg errichten. Der Bus verkehrt in einem dichteren Takt.
  • Am kommenden Wochenende wird die Polizei Sperren für die Auffahrt auf den Gaisberg errichten. Der Bus verkehrt in einem dichteren Takt.
  • Foto: Stadt Salzburg/Killer
  • hochgeladen von Lisa Gold

Am kommenden Wochenende kann der Gaisberg mit den Öffis erkunden werden. Damit wolle man ein Verkehrschaos an Schönwetter-Wochenenden vermeiden.

SALZBURG. Die Salzburg AG wird am Samstag und Sonntag ab 9.30 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit (ca. 17 Uhr) den Fahrplan-Takt auf knapp alle 20 Minuten verdichten. Dies soll einerseits der Covid-Prävention dienen und den Fahrgästen mehr Komfort bieten.
„Damit steht einem sicheren und gesunden Besuch auf unserem Hausberg mit den Öffis nichts mehr im Wege. Jetzt muss nur das Wetter mitspielen“, sagt Gaisberg-Koordinator Florian Kreibich. Aktuelle Abfahrtszeiten können Gaisberg-Besucher der neuen App „SalzburgMobil“ der Salzburg AG entnehmen.

Polizei errichtet Sperren

Die Stadt appelliert jedoch an Radfahrer, sich nicht darauf zu verlassen, dass es keinen motorisierten Gegenverkehr gibt, da die Gaisbergstraße auch an diesen Tagen von Anrainern, etwaigen Einsatzfahrzeugen und dem Gaisberg-Bus frequentiert werde.

Die Polizei wird am Samstag ab acht Uhr Sperren errichten, und zwar auf der L 108 unmittelbar nach der Kreuzung mit der B 158 (Wolfgangsee Bundesstraße) in Fahrtrichtung Gaisberg sowie
auf der Oberwinkl Straße unmittelbar nach der Kreuzung mit der L 260 (Schwaitl Landesstraße) in Fahrtrichtung Gaisberg
Sollte es erforderlich sein, wird die Zufahrt im Bereich Zistelalm und Mitteregg ebenfalls gesperrt, nicht berechtigte Fahrzeuglenker werden abgewiesen.

Mehr zur Sperre des Gaisberg-Rundwanderweg lesen Sie hier

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen