09.02.2018, 14:07 Uhr

Keine Maut auf der Stadt-Autobahn

Bürgerliste will Maut zwischen Ausfahrt Nord und Ausfahrt Süd abschaffen (Foto: Neumayr)

Bürgerliste will die Vingnettenpflicht per Dringlichkeitsantrag zu Fall bringen um die Stadt zu entlasten.

SALZBURG (sm/lin). Um sich das Geld für das Autobahn-Pickerl zu sparen, fahren viele Autos und Lastwagen auf den innerstädtischen Straßen durch Wohngebiete. Das Ergebnis sind Staus, Lärm und "dicke Luft". Die Bürgerliste will das abstellen und hat im Gemeinderat einen Dringlichkeitsantrag eingebracht: Um das Stadtgebiet vom Durchzugsverkehr zu entlasteen, soll die Maut-Pflicht auf der A1 rund um Salzburg fallen.

Alle kennen das Problem
Die Vignettenpflicvht auf der A1 rund um die Stadt beschäftigt auch die anderen Parteien: So hat die ÖVP eine "temporäre" Vignette vorgeschlagen, die für 90 Minuten gültig sein soll. Die SPÖ spricht von einem 24-Stunden-Pickerl. Die Bürgerliste hält von diesen Vorschlägen aber wenig: "Beide aktuellen Vorschläge reichen nicht weit genug. Für eine echte Entlastung braucht es eine echte Mautbefreiung auf der A1 zwischen Salzburg Süd und Salzburg Nord", sagt Berhard Carl, Verkehrssprecher der Bürgerliste.

Entscheidung beim Bund
Bürgermeister-Stellvertreter Bernhard Auinger gab sich auf Stadtblatt-Anfrage pragmatisch: "Das Thema der Maut-Abschaffung auf der Stadt-Autobahn gibt es seit Jahren immer wieder. Die Asfinag wird aber nicht nachgeben. Eine Kurzzeit-Vignette würde daher schon etwas bringen."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.