Interreligiöser Dialog in Bad Ischl feiert zehnjähriges Jubiläum

BAD ISCHL. Die Volkshilfe, das Katholische Bildungswerk, die Pfarrbücherei, die Katholische Frauenbewegung, die islamische Glaubensgemeinschaft und die evangelische Gemeinde setzen seit zehn Jahren in Bad Ischl unterschiedliche Aktivitäten im Rahmen des interreligiösen Dialogs, speziell zwischen dem Christentum und dem Islam.
Zum ersten Treffen zwischen der christlichen und islamischen Glaubensgemeinschaft kam es im Jahr 2008 in Bad Ischl. Das Treffen wurde von der Leiterin des damaligen Integrationsbüros der Volkshilfe, Ružica Miličević, organisiert. Das Ziel des interreligiösen Dialogs besteht darin Missverständnisse, Ängste und Vorurteile abzubauen. In konkreten Begegnungen und im Meinungsaustausch soll ein besseres gegenseitiges Verständnis gefördert werden. Dialoge dieser Art sollen das friedliche Zusammenleben sowie die Zusammenarbeit auf Basis gemeinsamer ethischer Werte zum Wohl der Allgemeinheit fördern. !Heuer feiern wir das zehnjährige Jubiläum des ischler Interreligiösen Dialogs. Dazu laden wir alle herzlichst ein, mit uns am 22 Juni, ab 17.30 Uhr im Sisipark in Bad Ischl zu feiern", so Miličević. Im Anschluss an das Gebet im Sisipark, wird zur Agape und zur Feier „10 Jahre Interreligiöser Dialog“  in die HLW Bad Ischl, Kaltenbachstraße 19 eingeladen.
Bei Schlechtwetter beginnt die Veranstaltung um 17.30 Uhr in der HLW.

Autor:

Philipp Gratzer aus Salzkammergut

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.