Puppen für Herzdruckmassage
Ischler Lions fördern Erste Hilfe Projekt an der Sport Mittelschule Ebensee

Lions-Präsident Christof Kravutske, Daniel Zuk, Kiara Lamisch, Jamie-Noah Torskyj,  Lehrerin Petra Kolm BEd und NMS-Direktor Wolfgang Loidl-Kendler bei der Übergabe der Übungspuppen.
  • Lions-Präsident Christof Kravutske, Daniel Zuk, Kiara Lamisch, Jamie-Noah Torskyj, Lehrerin Petra Kolm BEd und NMS-Direktor Wolfgang Loidl-Kendler bei der Übergabe der Übungspuppen.
  • Foto: Lions Club-Reimair
  • hochgeladen von Philipp Gratzer

Wenn bereits Kinder lernen, die Maßnahmen der Wiederbelebung zu beherrschen, wird langfristig der Anteil an geschulten Personen in der Gesellschaft steigen, die im Notfall bereit sind, effektiv zu helfen.

EBENSEE. Erfolgreiche Projekte u.a. in Skandinavien zeigen, dass die Ausbildung von Schülerinnen und Schülern auch deshalb eine sinnvolle Möglichkeit ist, die Quoten der Laienreanimation zu erhöhen, weil Schüler über Jahre wiederholt und aufbauend instruiert werden können. Zudem ist es wissenschaftlich gut belegt, dass Kinder vor der Pubertät geringere Hemmungen gegenüber der Anwendung von Erster Hilfe aufweisen.  Aus diesem Grund hat die Sportmittelschule Ebensee beschlossen, am Projekt „Kids save Lives“ teilzunehmen. Dafür wurden fünf Puppen angekauft, um die Herzdruckmassage im Unterricht zu üben. Projektziel ist es, allen Schülerinnen und Schülern die Thematik der Wiederbelebung näher zu bringen, das bedeutet, dass jede Klasse zwei Unterrichtseinheiten pro Jahr geschult wird. Wiederbelebung sollte zu einer Kulturfertigkeit werden, wie Lesen, Schreiben und Rechnen. Der Lions Club Bad Ischl hat die Finanzierung der Puppen übernommen und somit den Grundstein dafür gelegt, ein langfristiges Ausbildungsprojekt flächendeckend und langfristig abzusichern. NMS Direktor Wolfgang Loidl-Kendler, die betreuende Lehrerin Petra Kolm sowie Daniel, Kiara und Jamie-Noah zeigten sich begeistert und demonstrierten bei der Übergabe gleich den Einsatz der Puppen.

Autor:

Philipp Gratzer aus Salzkammergut

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen