Majestätisches Geburtstagsfest in Bad Ischl

Ausgelassene Stimmung herrschte beim Falco Konzert am Auböckplatz.
7Bilder
  • Ausgelassene Stimmung herrschte beim Falco Konzert am Auböckplatz.
  • Foto: TS/event-fotograf
  • hochgeladen von Felix Schifflhuber

BAD ISCHL. Am Sonntag, den 19. August 2013, hätte Kaiser Franz Joseph I. seinen 183. Geburtstag gefeiert. Sein geliebtes Ischl – Sommerresidenz des Hauses Habsburg und auch Schauplatz der Verlobung mit Sisi – stand heuer einmal mehr ganz im Zeichen Seiner Majestät. Epizentrum des imperialen Feierns war diesmal die Trinkhalle inmitten der schönen Kaiserstadt, in der bereits zum zehnten Mal die Charity-Veranstaltung zugunsten der Franz Klammer-Foundation über die Bühne ging. Während im Vorfeld Swing4Fun – eine kleine Combo der Franz Kirchner Band - unterhielt, rockte Falco, alias Hans Peter Gill, die historische Kurstadt in die Moderne. Als Moderator fungierte Entertainer und „Enfant terrible“ Mat Schuh. Um Mitternacht hatte die wildeste a-capella-Band (Eigendefinition) Quintessenz ihren Auftritt und brachte die Trinkhalle nochmals in Schwung.


Kulinarische Reise durch die Kronländer

Die “Kaisernacht“ und das “Kaiser Golf Turnier“ bildeten den krönenden Abschluss der Feierlichkeiten rund um den Geburtstag von Kaiser Franz Joseph I. und sind mittlerweile fest im Bad Ischler Eventkalender etabliert. Während tagsüber - beim „Kaiser Golf Turnier“ noch in Tracht gewandet - um den begehrten Wanderpokal gespielt wurde, liefen die Vorbereitungen im Zentrum auf Hochtouren. In der historischen Trinkhalle kredenzten die Köche des Salzkammergut Caterings ein kaiserliches Menü mit Spezialitäten der ehemaligen Kronländer. An die 300 Vertreter des österreichischen Adels, Kaiserfans, sowie Prominenz aus Sport, Wirtschaft und Kultur folgten der Einladung von Veranstalter und Initiator, Bad Ischls Tourismusdirektor Robert Herzog, und dinierten mit „Sisi“ Kräuterschaumsuppe und Kalbsfilet „Opatija“. Als krönenden Abschluss gab es dann „Wäschermädl´s Zuckergoschal“, ein Dessertarrangement von Wachauer Marillen. Da durfte Kaiserwasser aus Südtirol, heimisches Kaiserbier, Kaiserwein vom Weingut MAD sowie „Sisi&Franz“ Sekt aus der Edelkellerei Schlumberger nicht fehlen.

Adel verpflichtet – Feierlichkeiten für den guten Zweck
Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand auch heuer Ski-Kaiser Franz Klammer. Seiner Foundation kommt der Erlös aus dem tagsüber stattfindenden Charity- „Kaiser Golf Turnier“ am Golfclub Salzkammergut, sowie der abendlichen Gala „Kaisernacht“ zugute. Intention der Stiftung ist die Unterstützung von Menschen, die - insbesondere im Zusammenhang mit Sport - in Not geraten. Die Gründungsidee kam dabei von Franz Klammer selbst, dessen Bruder seit einem schweren Skisturz gelähmt ist.
Weitere Informationen unter: http://www.franzklammerfoundation.com

Für den guten Zweck golften heuer Schikaiser Franz Klammer, Olympiasieger Leonhard Stock, Schiweltcupsiegerin Nicole Hosp, Snowboardstar Andreas Prommegger, Überflieger Hubert Neuper, Beachvolleyballer Oliver Stamm, Weltmeister Michael Walchhofer, Rennrodlerin Angelika Neuner, Radler Gerhard Zadrobilek, Friedl Koncilia und noch viele mehr. Der überaus glückliche Sieger des Kaiser Golf Turniers 2013 war der Primar Werner Anderl.

Brücke in die Moderne
Im spannenden Bogen von „Tradition und Moderne“, fand wiederholt ein frei zugängliches Konzert am Trinkhallenvorplatz statt. Falco-Double Hans-Peter Gill rockte die Ischlerinnen und Ischler und deren Gäste in die Moderne und bewies, dass royales Feiern durchaus modern sein kann. Perfekt abgestimmt zu „Rock Me Amadeus“ ließ der Veranstalter, der Tourismusverband Bad Ischl, mit einem Klangfeuerwerk die laue Nacht erhellen. Abgeschlossen wurde der Reigen mit Cocktails – gerührt und geschüttelt von den Manic Bar Artists. Das Kaiserwetter hielt übrigens die letzten Tage und vor allem Nächte. Einige der adeligen Gäste wurden noch spätnachts in der Ischler Beislszene gesichtet… aber das ist eine andere Geschichte.

„Alles Kaiser! Oder??““ - Zusammenfassung
Mit einer im Zentrum montierten Frequenzzählanlage wurden heuer in der Kaiserwoche in Bad Ischl (12. bis 18. August) 172.000 Personen gezählt. Am Feiertag, zum Kaiserfest, und am 18. August wurden jeweils etwa 20.000 Besucher gezählt. Absoluter Spitzenreiter ist der Kaiserbummel, der heuer schon zum neunten Mal stattfand. Das majestätische Einkaufserlebnis mit viel Unterhaltung lockte 37.000 Besucher in die Kaiserstadt. Sämtliche Beherbergungsbetriebe waren in den letzten Tagen ausgebucht und der Ischler Handel verzeichnete großartige Umsatzzahlen. Auch das Lehár Festival war mit den einzelnen Sonderaufführungen ausverkauft. Beim Empfang nach der Kaisermesse wurden mehr als 500 Vertreter von Traditionsregimentern in ihren historischen Uniformen von Markus Habsburg-Lothringen und Bürgermeister Hannes Heide vor der Kaiservilla begrüßt. „Alles Kaiser! Oder??“ – mit Kaiserfest, Kaisermesse, Kaiserbummel, Kaiserzug, Kaiser Golf Turnier, Kaisernacht und vielen Angeboten rund um Sisi&Franz - wird auch zukünftig das Motto in Bad Ischl bleiben. „Es war sehr schön und hat uns sehr gefreut!“

Autor:

Felix Schifflhuber aus Salzkammergut

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.