Nationalratswahl 2017: Jens Baumgartner (FPÖ) im Interview

Jens Baumgartner, Freiheitliche Partei Österreichs

LAAKIRCHEN. Jens Baumgartner aus Laakirchen geht für die FPÖ ins NRW-Rennen und ist der aussichtsreichste Kandidat des Salzkammergutes. Er ist auf der Traunviertel-Liste auf Platz 2 gereiht und stellte sich dem BezirksRundschau-Wahl-Interview.

Welches Projekt/welche Ideen für den Bezirk Gmunden würden Sie als Nationalratsabgeordnete/r umsetzen?
Baumgartner: Als Vertreter des Bezirks Gmunden würde ich mich für die regionale Entwicklung auf allen Ebenen verpflichten. Dies reicht von leistbaren Wohnungen und Förderungen für junge Familien, über wirtschaftliche Standortsicherungen, bis zum touristischen Ausbau.

Was zeichnet Ihre Partei/Ihre Person aus?

Der FPÖ geht es darum, in diesem Land endlich etwas voranzubringen und es aus den Klauen des rot-schwarzen Proporzes zu befreien. Für diese Umsetzung werde ich mich persönlich mit voller Kraft und Engagement einsetzen. Und dafür bin ich auch bekannt.

Welche Gefahren/Probleme sehen Sie für das Salzkammergut und wie kann man diesen entgegenwirken?
Die größte Gefahr ist Stillstand in der weiteren Entwicklung sowie der schleichende Verlust unserer Kultur, Werte und Traditionen. Es bedarf somit einer nachhaltigen Stärkung der Familienpolitik, regionalen Wirtschaft und unserer kulturellen Identität.

Für welche Menschen/Gesellschaftsschicht würden sie sich besonders einsetzen und warum?
Familie ist ein zentraler Wert in unserer Gesellschaft und Basis für jegliche Entwicklung. Jungfamilien müssen gefördert und finanziell abgesichert werden. Wir dürfen aber auch jene Generation nicht vergessen, die unseren heutigen Standard aufgebaut hat.

Was konkret kann ein/e Nationalratsabgeordnete/r aus dem Salzkammergut für die Bewohner des Salzkammergutes machen (abgesehen von der oben behandelten Projektidee)?
Als Sprachrohr und regionales Bindeglied zur Bevölkerung, gibt es hier zahlreiche Möglichkeiten. Der persönliche Austausch sowie das Sammeln von Ideen und Anregungen steht dabei an oberster Stelle. Diese sind dann bestmöglich zu vertreten und umzusetzen.

Eine Übersicht über alle weiteren Spitzenkandidaten aus dem Traunviertel finden sie unter Nationalratswahl 2017: Spitzenkandidaten aus dem Salzkammergut im Interview

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen