09.03.2017, 09:00 Uhr

Helga Pomberger: "Alles für die Kinder"

Helga Pomberger engagiert sich seit zehn Jahren in der Ortsgruppe der Kinderfreunde in Gosau. (Foto: Privat)

Die Vorsitzende der KInderfreunde Ortsgruppe Gosau engagiert sich seit acht Jahren und versucht, Kinderaugen mit vielseitigen Aktionen und Events zum Leuchten zu bringen

GOSAU. Gemeinsam mit zwölf weiteren Ehrenamtlichen stellt Helga Pomberger jedes Jahr vieles auf die Beine: Angefangen hat alles mit der Organisation des Gosauer Ferienprogramms. Zudem gibt es rund ums Jahr noch Spielefeste, Babymassagen, Tanzkurse, Ausflüge und Bastelnachmittag. "Wir arbeiten mit jedem Verein der Gemeinde gut zusammen, egal ob Askö oder Stahelschützen", freut sich Pomberger. Berührungsängste hat die Filialleiterin eines Kaffeehauses keine, die Motivation ist nach fast einem Jahrzehnt noch immer vorhanden: "Natürlich ist das alles mit einem großen zeitlichen und persönlichen Aufwand verbunden", so die Organisatorin, "aber selbst wenn nur zehn Kinder zu einer Veranstaltung kommen und ich das Strahlen in ihren Augen sehe, weiß ich, wofür ich das alles mache."
Vorzeigeprojekt ist und war der Kinderfasching, den Pomberger und ihr Team organisiert haben. 250 Leute, davon 130 Kinder waren mit von der Partie. Ebenso gab es eine große Tombolo mit über 400 Preisen. "Mir ist wichtig, dass jedes Kind zumindest einen Preis gewinnt", erklärt Pomberger den unermüdlichen Einsatz für die gute Sache.

Gosauer halten zusammen

Viel Rückhalt erlebte Pomberger auch, als ihre Tochter wegen eines medizinischen Notfalls aus der Schule ins Krankenhaus gebracht werden musste. "Zum Glück entpuppte sich der vermutete Schlaganfall als schwere Migräne", so die Gosauerin, "aber ich habe in dieser Zeit so viel Trost von von den Leuten bekommen." Dieser Zusammenhalt sei mit ein Grund dafür, dass sie sich auch künftig weiter für Gosau und die Kinder engagiert. "Heuer feiern wir unser zehnjähriges Jubiläum und da wird es ein großes Fest geben."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.