09.03.2017, 10:06 Uhr

Jahresvollversammlung der FF Pfandl: Viele Investitionen und 125 Einsätze

Die Versammlung der Freiwilligen Feuerwehr stand im Zeichen zahlreicher Ehrungen. (Foto: FF Pfandl)

BAD ISCHL. Kommandant Johann Eisl konnte zur Jahresvollversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Pfandl 67 Feuerwehrkameraden, die Jugendgruppe der Feuerwehr Pfandl, sowie zahlreiche Ehrengäste begrüßen.

Mit dabei waren Feuerwehrkurat Diakon Alois Wiesauer, Pfarrer Arcanjo Linda Sitimela, Bürgermeister Hannes Heide, Vizebürgermeister. Anton Fuchs, Feuerwehrreferent Josef Reisenbichler, Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Peter Limbacher, Pflichtbereichskommandant Franz Hochdaninger sowie die Ehrendienstgrade Johann Eisl sen., Laimer Josef, Rudolf Straßer und Hannes Hödl.

Investitionen des vergangenen Jahres

Im Jahr 2016 wurden von der Feuerwehr Pfandl das neue Einsatzfahrzeug LF-A samt diversen Gerätschaften, Einsatzhandschuhe, Feuerwehrhelme, Uniformen und Tauchpumpen angekauft. Der laufende Betrieb und die Anschaffung kleinerer Geräte summieren sich über das gesamte Jahr zu einem beachtlichen Betrag an finanziellen Ausgaben. Der Kassier Jürgen Berner bedankte sich für die gute und unbürokratische Abwicklung der Subventionen bei der Stadtgemeinde Bad Ischl, bei Rechnungsdirektor Rainer Stadler und seiner Nachfolgerin Christine Mayr.

Jugendausbildung im Fokus

Der Jugendbetreuer HBM Christoph Zobel berichtete über die Tätigkeiten in der Jugendgruppe. Im Jahr 2016 wurden insgesamt 1.442 Stunden für die Ausbildung, Wissenstest, Jugendübung im Pflichtbereich Bad Ischl, Jugendlager in Mettmach, Bewerbe und sportliche Veranstaltungen aufgewendet. Die Jugendgruppe der Feuerwehr Pfandl zählt zurzeit acht Jungfeuerwehrmänner die aktiv und engagiert tätig sind.

125 Einsätze der Pfandler Floriani

Kommandant-Stv. Herbert Landl gab im Tätigkeitsbericht einen Überblick über die Arbeit in der Feuerwehr im vergangenen Jahr. Die Feuerwehr Pfandl wurde im Jahr 2016 zu insgesamt 125 Einsätze gerufen, davon 32 Brandeinsätze und 93-mal zu technischen Einsätze. Im vergangenen Jahr wurden für Einsätze, Übungen, und Ausbildungen über 2.600 Stunden aufgewendet. Für Feuerwehrleistungsabzeichen, Atemschutzleistungsabzeichen sowie Technische Hilfeleistungsabzeichen wurden insgesamt 1.222 Stunden investiert. 14 Kameraden besuchten 14 verschiedene Lehrgänge an der OÖ. Landesfeuerwehrschule mit einem Stundenaufwand von über 300 Stunden. Für die Abwicklung des Feuerwehrfestes wurden insgesamt 4.355 Stunden. benötigt. Der Mitgliederstand der Feuerwehr Pfandl beträgt zurzeit 68 Aktive, 28 Reserve und acht Jungfeuerwehrmänner.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.