08.01.2018, 09:52 Uhr

Krippen aus aller Herren Länder bis „Mariä Lichtmess“ in Hallstatt

Bis Freitag, 2. Februar 2018 ist die Ausstellung während der Geschäftszeiten kostenlos zu besichtigen. Gerne kann man sich von Frau Ingrid Janu Details und Hintergrundinformation zu allen Krippen einholen

.

Traditionell werden bis Mariä Lichtmess im Archäologischen Keller des Sportgeschäftes Dachstein Sport Janu in Hallstatt während der Geschäftszeit mehr als dreißig verschiedene Krippen aus aller Herren Länder ausgestellt. Es hat sich auch schon herumgesprochen, dass sich ein Besuch der wieder neu gestalteten und erweiterten Ausstellung lohnt. Die alten massiven Mauern, die steinigen Böden, die 7.000 Jahre alten Funde und vieles mehr, tragen zu einem besonderen Ambiente bei. Frau Ingrid Janu ist es Bedürfnis Krippen aus dem Inneren Salzkammergut, wie Altaussee, Altmünster, Bad Goisern, Bad Ischl, Ebensee, Gmunden und Hallstatt mit Krippen aus Frankreich, Italien, Peru, Philippinen, Polen, Rumänien, Russland, Slowakei, Slowenien, Schweden, Südtirol, Tansania, Tschechien und Ungarn zu zeigen und damit das Kunstempfinden verschiedenster Kulturen zum Thema „Weihnachtskrippe“ gegenüberzustellen! Der Besuch für Einheimische und Gäste ist kostenlos!
Hallstatt interessierte wissen aber auch, dass es am Marktplatz eine große (moderne) Krippe von Schülern der HTBLA zu bestaunen gibt und in der katholischen Kirche sowie im Welterbemuseum Hallstatt weitere bodenständige Krippen ausgestellt sind.


Alle Fotos:  Franz Frühauf Hallstatt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.