29.11.2016, 15:30 Uhr

Krippenausstellung im Ischler Museum eröffnet

v.l.n.r.: Maria Sams (Museum), Claudio Mattei (Krippenbaumeister), Bürgermeister Hannes Heide, Luzia Gamsjäger (Übersetzung) (Foto: Museum der Stadt Bad Ischl)

BAD ISCHL. Rechtzeitig zum ersten Advent wurde am Samstag die diesjährige Krippenausstellung im Museum der Stadt Bad Ischl eröffnet.

Zum ersten Mal in Österreich sind dabei Dioramenkrippen des Krippenvereines Ponte di San Pietro (Bergamo, Italien) zu sehen, die nicht nur das Weihnachtsgeschehen illustrieren, sondern die wichtigsten Stationen im Leben von Jesus Christus darstellen. Diese Krippen bestechen durch ihre detailgetreue Darstellung, ihre unendliche Tiefe und durch die Eindringlichkeit der dargestellten Szenen. Bei der Eröffnung konnte Bürgermeister Heide auch die Vertreter aus Bergamo begrüßen, insbesondere Claudio Mattei, einen der berühmtesten Krippenbaumeister Italiens.
Diese Krippen und natürlich auch die Kalßkrippe sind bis 2. Februar zu sehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.