08.10.2014, 20:00 Uhr

Laakirchner Jugend sagt JES zu sozialem Engagement

(Foto: Stadtamt Laakirchen)
AAKIRCHEN. Unter dem Motto „Mach mit und sag JES (jung, engagiert, sozial)“ engagierten sich auch heuer wieder zahlreiche Laakirchner Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren in der Gemeinde und im Sozialbereich. Dieses Jugendsommerprojekt wurde vom Jugendreferat der Stadtgemeinde bereits zum zweiten Mal initiiert, um junge Menschen für ehrenamtliche Tätigkeiten zu begeistern und ihre soziale Kompetenz zu steigern.
Rund 40 Jugendliche sagten bereits im Vorjahr JES zu diesem tollen Projekt, doch die Teilnehmerzahl wurde in diesen Sommerferien noch getoppt. 68 engagierte Teilnehmer meldeten sich für ein oder gleich mehrere Ehrenämter an. Ob beim Vorlesen im Altenheim oder beim Basteln im Kindergarten, Mithilfe bei Projekten der Kinderfreunde oder bei Arbeiten im Bauhof – die Jugendlichen waren auch in diesem Sommer hoch motiviert und mit voller Begeisterung mit dabei. Nicht nur die Jugendlichen freuten sich über die vielen Erfahrungen, die sie dabei so sammeln konnten. Auch die Eltern sind von dem Projekt an dem ihre Kinder „wachsen“ begeistert, denn mit dem sozialem Engagement steigt auch das Selbstwertgefühl der jungen Erwachsenen. Außerdem werden Eigenschaften wie Einfühlungsvermögen, Teamfähigkeit und Kreativität gefördert, die im späteren Berufsleben enorm wichtig sind.
Weiters konnten sich die Jugendlichen wieder bei verschiedenen Workshops und Vorträgen, wie einem Besuch des Feichtlguts, Internetsicherheitsworkshop, Selbstverteidigungskurs, Vortrag der Schuldnerberatung usw. weiterbilden und so wichtige Erfahrungen für das Leben sammeln. Aber nicht nur Lebenserfahrung konnte reichlich gesammelt werden, sondern auch Punkte für das soziale Engagement und die Präventionsvorträge, die gegen tolle Belohnungen eingetauscht werden konnten.
Überwältigt von dem hohen Engagement der Jugendlichen, plant die Stadtgemeinde Laakirchen für das Jahr 2015 eine erneute Durchführung des JES Projektes.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.