10.09.2014, 20:00 Uhr

Salzkammergut tanzt in in Wien auf

(Foto: Klemens Fellner)

Am 17. Jänner 2015 findet im Austria Center Vienna der 114. Ball der Oberösterreicher in Wien statt.

SALZKAMMERGUT (km, tk). Das Salzkammergut wird nach 2008 wieder mit der Organisation dieses Ballereignisses betraut, da im nächsten Jahr viele Augen auf die Landesgartenschau in Bad Ischl gerichtet sein werden. Der Ball der Oberösterreicher in Wien ist der größte Trachtenball Österreichs und eine der meistbesuchten Ballveranstaltungen in der Bundeshauptstadt. „Unter dem Motto Salzkammergut werden wir die Vielfalt, Tradition, Geschichte, Wirtschaft, Kulturund Lebensweisen unseres Bezirkes den rund 5000 Ballgästen präsentieren. Für dieses besondere Ereignis werden rund 500 Ehrenamtliche aus dem Bezirk sorgen“, freut sich Bezirkshauptmann Alois Lanz, der mit der Organisation des Balles betraut ist. Die Gemeinden und Vereine aus dem Bezirk Gmunden werden den Besuchern das Salzkammergut näher bringen. Bei der Eröffnung, Festeinzug, Mitternachtseinlage sowie den weiteren Schauplätzen in den Foyers des ACV wird die musikalische, volkstümliche, kulturelle und ehrenamtliche Einzigartigkeit des Bezirkes unter Beweis gestellt.

Sehr gute Werbewirksamkeit

Im Organisationskomittee sind neben Lanz die Bürgermeister Hannes Heide (SPÖ, Bad Ischl) und Hannes Peinsteiner (ÖVP, St. Wolfgang) sowie die Landtagsabgeordneten Martina Pühringer (ÖVP, Ohlsdorf) und Sabine Promberger (SPÖ, Ebensee). Hannes Heide: „Wir werden sicher die Gelegenheit nutzen, um auf die Landesgartenschau 2015 hinzuweisen. Derzeit sind wir noch in der Ideenfindungsphase – genauere Details werden wir im laufe des Jahres ausarbeiten“.
Doch der Ball der Oberösterreicher ist nicht ausschließlich Werbeplattform. „Wir wollen auch Netzwerke knüpfen, damit dass Salzkammergut und Wien zusammenkommen“, sagt Salzkammergut-Tourismuschef Michael Spechtenhauser.
„Aus dem Ball 2008 haben wir eine sehr gute Werbewirksamkeit erzielt. Ich habe beim Ball in Wien ein großes Zusammenhalten des Salzkammergutes gefühlt. Es waren tausende Leute aus dem Salzkammergut bei Ball, das hat mich beeindruckt“, erzählt Pühringer.

Programm wird vorbereitet

Als nächsten Schritt werden die Vertreter des Organisationskomittees mit den 20 Bürgermeistern des Bezirkes das Rahmenprogramm besprechen. „Es wird abgeklärt, wer mit welchem Verein aus seiner Gemeinde in Wien vertreten sein wird. Bei den unzähligen Vereinen haben wir die Qual der Wahl!“ Auch Hannes Peinsteiner steht dem Ball äußerst positiv gegenüber: „Bei der Präsentation des Salzkammergutes ist es wichtig, ein buntes Angebot aufzubieten. Wir wünschen uns, dass die Gemeinden Busse nach Wien organisieren, damit auch die Angehörigen der Aktiven vor Ort dabei sein können. St. Wolfgang ist auf jeden Fall dabei!“ Für Peinsteiner ist es gerade die „face-to-face“-Kommunikation vor Ort, die entscheidend ist. „Wir sind inzwischen alle Informations-überflutet und das Salzkammergut ist für seine emotionalen Auftritte bekannt. Wir stehen für gschma, gemütlich und entschleunigend – das werden wir auch in Wien zeigen.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.