15.03.2017, 09:22 Uhr

Schüler bei Suchtpräventions-Workshop im Youz-Jugendzentrum

Die NMS-Schüler beim Workshop zur Sucht-Prävention im Jugendzentrum "Youz" (Foto: Youz)

BAD ISCHL. Im Zuge der laufenden Projektreihe zur Suchtprävention im "Youz", fand nun der erste Workshop mit der 3. Klasse der NMS 1 Bad Ischl statt.

Dass man besser aktiv wird, bevor es zu einem Problem kommt, ist ein zentraler Teil der Arbeit im Jugendzentrum. Aus dieser Überlegung und in Kooperation mit der Stadtgemeinde Bad Ischl formte sich ein Projekt, welches bereits letztes Jahr begonnen hat und sich bis April 2017 erstreckt. Jugendliche sollen für das Thema Sucht sensibilisiert werden und zusammen mit dem erworbenen Verständnis potentielle Probleme bei sich und Anderen erkennen. Zusätzlich werden gewisse Hilfsmechaniken vermittelt, um nicht so leicht in die Sucht zu rutschen. Es ist bekannt, dass die Wege, die zu einer Abhängigkeit führen können sehr vielfältig und junge Menschen machen schon früh in alltäglichen Situationen Bekanntschaft damit. (Vorleben durch Eltern, Medien).
Deswegen geht es bei den Workshops nicht um spezielle Drogen und Suchtmittel, sondern um die Sucht im speziellen und was alles dazu führen kann.
Zusätzlich wird Wert darauf gelegt, Dinge und Aktivitäten aufzuzeigen, die ein stabiles Leben fördern und somit eine natürliche Schutzbarriere gegen mögliche Abhängigkeiten bieten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.