Suchtprävention

Beiträge zum Thema Suchtprävention

In den Kärntner Strandbädern wird zum Konsum alkoholfreier Getränke angeregt. Es werden auch Gutscheine für Mineralwasser ausgeteilt.
 1

Sommeraktion
Suchtprävention ist diese Woche in den Strandbädern unterwegs

"Wasserspaß H2O = 0,0 Promille": In den Kärntner Strandbädern wird zum Konsum alkoholfreier Getränke angeregt. KÄRNTEN. Das Pilotprojekt "Wasserspaß H2O = 0,0 Promille" startete heute in Kärnten. Mitarbeiter der Suchtprävention Kärnten besuchen seit heute, Montag, elf Strandbäder in allen Bezirken (außerdem am Dienstag, 21. Juli, und am Donnerstag, 23. Juli). So wird die Bevölkerung in einem entspannten Umfeld erreicht.  "Wasserspaß" steht dabei für die Bäder und für Spaß ohne Alkohol, wie...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
von links: Christoph Lagemann (pro mente), Kurosch Yazdi (Neuromed Campus), Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander und Silvia Breitwieser (TelefonSeelsorge OÖ) informierten am 29. Juni 2020 über psychische Gesundheit in Zeiten der Corona-Pandemie.

Psychische Gesundheit
Wie die Seele in Zeiten von Corona gesund bleibt

Die neuen Corona-Fälle in Oberösterreich und die Angst vor einer zweiten Welle können die Psyche belasten. Wie sich das im Detail zeigt und welche Maßnahmen entgegenwirken können, informieren jetzt verschiedene soziale Einrichtungen wie pro mente Oberösterreich. OÖ. Ob Selbstisolation, Ausgangsbeschränkungen, Telearbeit, Kurzarbeit oder Arbeitslosigkeit - Die Corona-Pandemie hat in allen Lebensbereichen ihre Spuren hinterlassen und häufig psychische Belastungen mit sich gebracht. "Etwa...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Alkoholismus: Auch während der aktuellen Maßnahmen gibt es Anlaufstellen für Suchterkrankte.
  2

Anonyme Alkoholiker
Sucht-Problem in der Corona-Krise

Stark bleiben, sich austauschen: Die Anonymen Alkoholiker sind im Moment online füreinander da. Wenn Herr K. (Name ist der Redaktion bekannt) aus Graz-Umgebung mit Gleichgesinnten sprechen möchte oder andere unterstützen will, dann kann er das nicht von Angesicht zu Angesicht tun. Denn die Corona-Krise hat auch Suchterkrankte, in diesem Fall die Anonymen Alkoholiker, getroffen. Die Meetings finden im Moment über Skype oder Zoom statt. Wie gehen die Anonymen Alkoholiker mit der Situation...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Direktor Jürgen Rathmayr mit den Schülerinnen Alexandra Otte, Iris Holzer und Ines Pühringer (v.li.)
  2

Gymnasium Schlierbach
Schülerinnen spenden an Wärmestube

Kurz vor der Schulschließung haben drei Schülerinnen des Schlierbacher Gymnasiums ihr bemerkenswertes Suchtpräventions-Programm mit einer Geldspende von 700 Euro an die Wärmstube in Linz abgeschlossen. SCHLIERBCH (sta). Zum Abschluss ihrer Tätigkeit als Suchtpräventions-Peers bekamen Iris Holzer, Ines Pühringer und Alexandra Otte, Schülerinnen der 8a Klasse, von Direktor Jürgen Rathmayr ihre Diplome vom Institut für Suchtprävention überreicht. Das freiwillige Engagement macht sich gut in...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
Erich Lichtl (li.) nahm für die Lebenshilfe die Spende der Gruppe Suchtprävention der HTL Wels mit Nadine Kendler (2. v.li. hi.) und Thomas Krammer (3. v. li. hi.) entgegen. Direktor Bertram Geigl (re.) gratulierte den Schülern und Klienten.

Achtsamkeit, Prävention und verantwortungsvoller Umgang gefragt
HTL-Suchtprävention unterstützt Lebenshilfe Wels

Mit einer Spende in Höhe von 300 Euro stellte sich die Gruppe Suchtprävention bei der Lebenshilfe Wels ein. Erwirtschaftet wurde diese Spende, die von Direktor Bertram Geigl übergeben wurde, durch den Verkauf von alkoholfreien Cocktails beim „Tag der offenen Tür“. Erich Lichtl, stellvertretender Leiter der Werkstätte der Lebenshilfe Wels, nahm die – mittlerweile dritte – Spende der HTL Wels mit einigen Klienten dankbar entgegen. Unter der Leitung der Suchtkoordinatoren Nadine Kendler und...

  • Wels & Wels Land
  • Dietmar Spöcker
Am 21. Jänner 2020 fand der zweite Teil der Suchtpräventionsserie „Sucht vorbeugen – was tun?“ statt.

Stadtgemeinde Tulln
Suchtprävention für Eltern

Am 21. Jänner 2020 fand der zweite Teil der Suchtpräventionsserie „Sucht vorbeugen – was tun?“ im Tullner Minoritensaal vor rund 25 interessierten Eltern und Pädagoginnen statt. TULLN (pa). Irene Köhler von der Fachstelle für Suchtprävention zeigte auf, dass jeder 4. Mensch in Österreich bereits Bekanntschaft mit einer Sucht gemacht hat. Dazu zählen neben Nikotin, Alkohol, Medikamenten und illegalen Drogen, auch Verhaltenssüchte wie Mager- und Ess-/Brechsucht, aber auch die Neigung...

  • Tulln
  • Katharina Gollner
PSD-Zertfizierung an der EMS Oberwart: Landesrätin Daniela Winkler, Friederike Piff, PSD-Geschäftsführer Johannes Zsifkovits, Michaela Kurz, Netzwerkmanager Alfred Lehner (Bildungsdirektion Burgenland), Ingeborg Grosinger, Elisabeth Adorjan, EMS-Direktor Nikolaus Schermann, Stefan Halvachs und Verena Magerl-Riegler (Leiterin der PSD-Fachstelle Suchtprävention)
 1   2

EMS Oberwart
Pädagogen erhielten Zertifikate für Suchtprävention

LR Daniela Winkler überreichte "plus"-Zertifikate für Suchtprävention in der EMS Oberwart OBERWART. Die Europäische Mittelschule Oberwart (EMS) ist die erste Schule im Südburgenland, die Lehrer im Rahmen des Sucht- und Gewaltpräventionsprogrammes "plus" für 10- bis 14-Jährige ausbildet. Landesrätin Daniela Winkler begrüßt die Initiative und verlieh am Donnerstag, 19. Dezember, in der EMS an vier Lehrerinnen und einen Lehrer das "plus"-Zertifikat. "Sucht ist eine Krankheit""Sucht geht...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
v.l.: Christoph Lagemann (Leitung Institut Suchtprävention, pro mente OÖ), Christine Haberlander (Landeshauptmann-Stellverteterin, Gesundheitslandesrätin) und Gernot Koren (Geschäftsführung pro mente OÖ).
  3

Sucht im Wandel der Zeit
Institut Suchtprävention feiert 25-jähriges bestehen

Von einem kleinen „Versuchsbalon“ hat sich das Institut Suchtprävention der pro mente Oberösterreich in den vergangennen 25 Jahren zu einem international beachteten Kompetenzzentrum entwickelt. OÖ. Angefangen hat alles im Jahr 1994 mit sechs Mitarbeitern (heute 32) unter der Leitung von Christoph Lagemann. Bereits damals setzte man auf ein bis heute bewährtes Konzept: In Seminaren und Workshops wird aktuelles Wissen um die Prävention und den Umgang von Süchten an Multiplikatoren wie Lehrer...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Heute ist Emina eine starke Frau mit Familie.

Lebensstammtisch ROX Pluscity
Die Drogen waren mein Leben

Sprecherin: EMINA HEIMERL Als Jugendliche landete Emina durch schlechte Erlebnisse in der Drogenszene und stand kurz vor dem Ende ihres Lebens. Doch dann passierte das Unmögliche und sie wurde frei von ihrer Sucht .... Unser LEBENSSTAMMTISCH findet am MONTAG, 09.12.2019, 19 Uhr, im ROX Music & Grillrestaurant in der Plus City Pasching bei Linz statt.

  • Linz
  • Wolfgang Hoffmann
LHStv. Heinrich Schellhorn, Miriam Zillner und Peter Wieser.

Sozialeinrichtung
Saftladen ist für viele Menschen in schwierigen Lebenssituationen ein rettender Anker

Für viele Menschen ist die Sozialeinrichtung in Schallmoos seit 40 Jahren eine wichtige Anlaufstelle. SALZBURG. Für Menschen in schwierigen Lebenssituationen ist der "Saftladen" im Stadtteil Schallmoos oft so etwas wie ein rettender Anker, ein fixer Punkt in der Struktur des Alltags. Menschen mit Alkohol- und Drogensucht Die Einrichtung des Vereins Neustart bietet straffälligen, haftentlassenen, wohnungs- oder obdachlosen sowie langzeitarbeitslosen Menschen, häufig auch mit...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Das Expertenteam rund um Jugendkoordinator Peter Ackerl trifft sich regelmäßig um die kommunale Suchtprävention zu Starten.

Kommunale Suchtprävention Gänserndorf
Expertenteam arbeitet mit Hochdruck

Das von Jugendkoordinator Peter Ackerl ins Leben gerufene Projekt der kommunalen Suchtprävention für den Bezirk Gänserndorf formt sich immer mehr. GÄNSERNDORF. Vergangene Woche gab es den zweiten Termin zum Thema Kommunale Suchtprävention im Jugendzentrum "GÄFresht". Ein Stammteam von Experten der Jugendarbeit, der Suchtprävention, der Gemeinde, dem AMS, der überbetrieblichen Lehrausbildung des Wifi, der Bundeshandelsakademie Gänserndorf und der Volksschule Gänserndorf-Süd hat sich nun...

  • Gänserndorf
  • Thomas Pfeiffer
Zahlreiche Kinder nutzten am Bewegungstag die Chance auf eine Teilnahme beim Freundschaftslauf.
  2

Gesundheitstage 2019
Jubiläum "30 Jahre heilklimatischer Kurort" stand heuer in St. Veit im Mittelpunkt

Neues aus dem Gesundheitsbereich erfuhren die Besucher der St. Veiter Gesundheitstage 2019, als die Gemeinde ihr 30-jähriges Jubiläum als heilklimatischer Kurort beging. ST. VEIT (aho). „30 Jahre heilklimatischer Kurort St. Veit“ feierte die Pongauer Gemeinde im Rahmen der Gesundheitstage 2019, die Gesundheitsreferent LH-Stv. Christian Stöckl eröffnete. Das Heilklima auf der Salzburger Sonnenterrasse ist nahezu legendär. Bereits zu Zeiten Kaiser Franz Josephs wurde hier eine...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Alexander Holzmann
Auch heuer läuft das Projekt "Bleib sauber – Jugend OK!" der Tiroler Polizei. (Foto: Umgang mit Pfeil und Bogen v. 2012)
 1  1

Bleib sauber - Jugend OK!
Rund 90 Präventionsveranstaltungen der Tiroler Polizei

TIROL. Seit 2007 organisiert die Polizei Tirol unter dem Motto "BLEIB SAUBER - Jugend OK!" Präventionsveranstaltungen für Kinder, Jugendliche, PädagogInnen und Eltern. Bleib Sauber - Jugend OK!2007 wurde vom Innenministerium das Projekt Bleib sauber - Jugend OK ins Leben gerufen. Diese Initiative war in den vergangenen Jahren eine wichtige Maßnahme der Jugendpräventionsarbeit der Polizei in Tirol. Dadurch konnte ein Umdenken unter den Jugendlichen selbst, aber auch bei den involvierten...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Das onkologische Rehabilitanszentrum für Kinder und ihre Familien ist eine Besonderheit des heilklimatischen Kurorts.
  3

Gesundes Jubiläum
Seit 30 Jahren Heilklimatischer Kurort

Seit 30 Jahren trägt die Marktgemeinde St. Veit das Prädikat "Heilklimatischer Kurort" bei den kommenden Gesundheitstagen steht das Jubiläum und die Gesundheit über Generationen hinweg im Mittelpunkt. ST. VEIT. Mit einer unauffälligen Messstation bei der Volksschule in St. Veit nahm vor 33 Jahren die Karriere des Ortes als Kurort seinen Anfang. Drei Jahre bevor der damalige Bürgermeister Richard Donauer beantragte, St. Veit zu einem heilklimatischen Kurort zu machen, wurden bereits die...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber
  2

Kinderfreunde starten in 2. Semester der Elternbildungsangebote 2019
Elternbildung als große Stütze bei Erziehungsarbeit

„Muss ich immer alles 3x sagen“ ist nur eines von zahlreichen Elternbildungsangeboten der Kinderfreunde Oberösterreich. Insgesamt stehen heuer noch 75 Elternbildungsveranstaltungen auf dem Programm. Diese Workshops, Seminare oder Vorträge haben unterschiedliche Schwerpunkte, aber alle mit einem Ziel: die Eltern in ihrer täglichen Erziehungsarbeit zu stärken. Einzigartige Kooperation mit Institut für SuchtpräventionBereits diesen Donnerstag, 19.9. startet in Linz das Eltern-Aktiv-Seminar...

  • Linz
  • Kinderfreunde OÖ
Robert Gamel: "Es gibt deutlich mehr Alkohol- als Drogentote."

Vortrag von Sozialarbeiter Robert Gamel
Aktuelles zum Thema Suchtprävention

STAINZ. - Ein großes Thema, das sich deutlich mehr Besucher verdient hätte: Am vergangenen Montag nahm sich Robert Gamel, Sozialarbeiter der Drogenberatungsstelle des Landes Steiermark, im Dachbodentheater des Themas Suchtprävention an. „Es gelten drei Grundsätze“, nannte Gamel Anonymität, Kostenfreiheit und Freiwilligkeit als die wichtigsten Pfeiler seiner Beratungstätigkeit. „Das betrifft“, wurde er zum Thema Anonymität konkreter, „auch illegale Handlungen.“ Warum gratis? Um die finanzielle...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Gerhard Langmann
Das Expertenteam der Suchtprävention in Gänserndorf.
 1

Suchtprävention
Kick Off zu neuem Projekt

GÄNSERNDORF (top). Unter der Leitung von Jugendkoordinator Peter Ackerl traf sich das bunt gemischtes Expertenteam der Jugendarbeit, der Suchtprävention, dem AMS, des WIFI, der Bundeshandelsakademie und der Volksschule Gänserndorf Süd, um mit der Erarbeitung eines Konzepts zur Suchtprävention für die Stadt Gänserdorf zu beginnen.  Projektbegleiter ist Bernhard Ruthammer von der Fachstelle der Niederösterreichischen Suchtprävention. Ziel wird es sein, unter anderem Multiplikatoren zur...

  • Gänserndorf
  • Thomas Pfeiffer
Jugendgemeinderat Daniel Schön und Jugend-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister.

Fels ist eine „NÖ Jugend-Partnergemeinde plus“

FELS AM WAGRAM. Die Gemeinde hat auch dieses Jahr die Zertifizierung als NÖ Jugendpartnergemeinde plus erlangt. Das Zertifikat ist bis 2021 gültig und ist ein Qualitätszeichen für die  Jugendarbeit. Der Bogen der Kriterien ist weit, so werden sowohl Raumangebot der Gemeinden, Jobinitiativen, Zukunftsperspektiven, Informationsangebot aber auch aktive Mitbeteiligung bemessen. Auch das Thema Suchtprävention bei Jugendlichen wurde in Fels abgedeckt: In fünf Stationen wurden altersgerechte...

  • Tulln
  • Victoria Breitsprecher
(v.l.n.r.): Ing. Hannes Karpjuk, Gabriela Zwipp, BEd MPH, Andreas Rauchenberger, Gertrud Kalles-Walter, Helga Spitzer, Uni.-Doz. Dr. Gabriele Khan, Mag. Dr. Barbara Drobesch, Dr. Rudolf Winkler, Manfred Halbherr, Dr. Ulrich Radda

KGSÖ
Fortbildungsveranstaltung zu Suchtprävention

Bereits zum zweiten Mal veranstaltete das Kärntner Netzwerk Gesunde Schule und Ökolog eine Fortbildungsveranstaltung zu Suchtprävention im Kindes- und Jugendalter. KLAGENFURT. Pädagogen, Schulpsychologen und -ärzte sowie interessierte Eltern konnten sich im Viktor Frankl Saal der Pädagogischen Hochschule Kärnten über Suchtprävention im Kindes- und Jugendalter informieren. Verantwortung des BildungssystemsIn seinem Vortrag erklärte Rudolf Winkler, welche Verantwortung das Bildungssystem...

  • Kärnten
  • Kathrin Hehn
Vorbildwirkung: Wer es selbst geschafft hat, auf Zigaretten zu verzichten, kann auch andere leichter dazu bewegen.

Weltnichtrauchertag
Ex-Raucher als Botschafter für den Rauchstopp

Nicole Pfusterer aus Stainz ist eine von vielen Ex-Rauchern, die andere auch dazu inspirieren wollen. Umdenken und ausdämpfen – dieses Ziel verfolgt Vivid, die Fachstelle für Suchtprävention, mit ihrer Arbeit das ganze Jahr hindurch. Jetzt, rund um den Weltnichtrauchertag am 31. Mai, erlangt dieses Engagement wieder einen besonderen Stellenwert. „In der Steiermark rauchen 25,4 Prozent der Bevölkerung. Rauchen ist damit nach wie vor ein großes gesundheitspolitisches Problem und verursacht...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Simon Michl

Vivid-Aktion
Ex-Raucher als Botschafter für Rauchstopp

Ex-Raucher sind die besten Vorbilder, um aufzuzeigen, dass das Ende des Glimmstängels der Anfang eines neuen, gesunden Lebensstils ist. Im Rahmen der Aktion "Rauchen passt nicht mehr zu mir" von Vivid, der Fachstelle für Suchtprävention, erzählten 291 Ex-Raucher, warum sie aufgehört haben. Ihre Botschaften werden auf Bahnhöfen, in Öffis und auf Videowalls gezeigt. Unter anderem die von Walter Schlojer: Seit drei Jahren ist der Rinnegger rauchfrei. Schlojer hat in seiner 45-jährigen...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Viele gute Gründe aufzuhören: In Summe erzählten 291 Ex-Raucher Vivid, wie sie ihre Nikotinsucht bekämpft haben.

Vivid-Aktion: Ex-Raucher als Botschafter für Rauchstopp

"Rauchen passt nicht mehr zu mir" – im Rahmen dieser Aktion von Vivid, der Fachstelle für Suchtprävention, erzählen 291 Raucher, warum sie aufgehört haben. In der Steiermark rauchen 25,4 Prozent der Bevölkerung. Auch der Anteil der Ex-Raucher ist mit 27,3 Prozent hoch. Von diesen schrieben 291 ihre Geschichte an Vivid, warum sie mit dem Rauchen aufgehört haben. "Wir wollen Menschen motivieren und mobilisieren, es auch mit dem Aufhören zu versuchen", sagt Vivid-Geschäftsführerin Claudia Kahr....

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Anhand der Rauschbrille wird die starke Beeinträchtigung unter Alkoholeinfluss simuliert. Hier wurde das Szenario dargestellt, wenn in der Disco die Handtasche zu Boden fällt und man versucht den Inhalt wieder einzupacken.
 1   16

Dialogwoche Alkohol
Schwerpunkt Alkohol: Damit der Genuss nicht zur Sucht wird

Das JUZ und Streetwork Hartberg beteiligten sich an der österreichweiten Dialogwoche zum Schwerpunktthema Alkohol. HARTBERG. In Österreich gilt Alkohol als Genussmittel. Doch der Weg vom Genuss über die Gewohnheit hin zum Problem der Sucht ist kürzer als viele glauben. Durchschnittlich trinkt jeder Österreicher pro Jahr rund 12 Liter Alkohol. 370.000 Menschen in Österreich gelten als alkoholkrank. Zum zweiten Mal fand heuer darum in ganz Österreich die Dialogwoche Alkohol statt, in der...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.