22.11.2016, 11:27 Uhr

Vogelfreunde St. Agatha 2016 – Von aufstrebenden Jungen, alten Hasen und dem Mittelalter.

Siegerfoto 2016
Bad Goisern am Hallstättersee: Gasthaus Kunze |

Am Wochenende des 19. und 20. November hielten die Agathenser-Vogelfreunde ihre alljährliche Vogelausstellung ab. Vorab ein Lob an die Preisrichter Christian Rehrl, Andreas Gamsjäger und Christoph Unterberger, welche trotz widriger Lichtverhältnisse eine einwandfreie Bewertung der Vögel durchführten.

Die Reihe der Sieger nach der Reihe der bewerteten Vogelgattungen lauten:

Beim roten Kreuzschnabel setzten sich mit Harald Mair knapp vor Wolfgang Resch das „Mittelalter“ durch. Die beiden hatten mit Abstand die schönsten Vögel dieser Gattung. Am dritten Platz folgte mit Greunz Hubert ein schon etwas „älterer Knabe“.
Beim gelben Schnabel hat sich das „Mittelalter“ die drei ersten Plätze gesichert. Angeführt vom mittlerweile Stammplatzhalter Richard Höllwerth, welcher bereits zum dritten Mal in Serie den ersten Platz belegte. Gefolgt von Vereinskassier Helmut Baar und dem Obmannstellvertreter Dominik Putz.
Anders die Wertung beim Gimpel. Hier hat die „Jugend“ die Nase vorn. Maximilian Gamsjäger hat sich mit seinem Gimpel den ersten Rang sichern können. „Altmeister“ Kassierstellvertreter Helmut Zahler musste sich hier noch der Jugend geschlagen geben. Den dritten Rang konnte der „mittelalterliche“ Schriftführer Andreas Schmaranzer erreichen.
Die Bewertung des Stieglitzes brachte dann den ersten Sieg für „die Alten“. Zahler Helmut konnte den schönsten Stieglitz zur Bewertung bringen. Dicht gefolgt von Andreas Schmaranzer und Greunz Hubert.
Schluss mit lustig war dann beim Zeisig. Der Obmann Markus Schermann machte als Anführer des „Mittelalters“ eine klare Ansage an die „Alten“, denn nur Andreas Schmaranzer war in der Lage gewesen sich auf Augenhöhe zu messen. Der dritte Platz von Helmut Zahler war schon mit einigem Abstand zu bemerken.
Zusammenfassend sollte man glauben, dass „die Alten“ keine Chance hatten. Doch was sagt das Gesamtergebnis:
Eindeutiger Sieger und Vereinsmeister 2016 wurde Helmut Zahler mit 20 Punkten. Am zweiten Platz folgte Andreas Schmaranzer mit 27 Punkten und am dritten Platz mit Wolfgang Resch ein weiterer „Ü-29,5er“ mit 28 Punkten.
Mit Freude wurde auch die Rückkehr von Fritz Halsauer vulgo „Gosinger Fritz“ von den Vereinskollegen aufgenommen. Er konnte im 46 Jahr als Vereinsmitglied eine Premiere feiern. Da sich „Jungmitglied“ Franz Kurz mit dem roten Schnabel aus der Wertung schoss ging, der „Rutscher“ an unseren „Altmeister“.
Im Zuge der Siegerehrung konnte der Obmann Markus Schermann auch die Ehrung der langjährigen Vereinsmitglieder durchführen. Sein Stellvertreter, Dominik Putz, erhielt das Hutspedl für 15-Jährige Vereinsmitgliedschaft.
Abschließend danken die Vogelfreunde St. Agatha, den vielen Besuchern der Ausstellung, den Gönnern des Vereines und vor allem den Wirtsleuten des GH Kunze in Au, welche den Verein seit vielen Jahren unterstützten.
Wir freuen uns schon auf die Ausstellung 2017, welche im gewohnten Lokal, jedoch unter neuer Bewirtung stattfindet. Unterberger Helmut hat als neuer Pächter des Metzgerwirtes bereits die Zusage gegeben, dass wir die Lokalität weiter als Vereinslokal nutzen können.

In diesem Sinne „Schnobö Heil 2017“
Markus Schermann, Obmann der Vogelfreunde St. Agatha
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.