26.10.2016, 12:42 Uhr

Amtsleiter von Hallstatt Robert Zauner geht in Pension!

v.l. Bgm. Alexander Scheutz, AL i.R. Robert Zauner, AL Frank Höll - Foto Franz Frühauf
Robert Zauner war 25 Jahre lang Amtsleiter der Gemeinde Hallstatt und geht nach 42 Dienstjahren in den wohlverdienten Ruhestand. Mit allen Bediensteten gab es für den scheidenden Amtsleiter eine Abschiedsfeier und Bürgermeister Alexander Scheutz hielt in einer Laudatio seinen Werdegang fest. Am 8.7. 1974 trat Zauner unter Bgm. Johann Putz seinen Dienst an. Es folgten die Bürgermeister Ferdinand Zauner, Rainer Wimmer, Peter Scheutz und Alexander Scheutz. Unter Bgm. Wimmer wurde Zauner im Jahre 1991 Amtsleiter und er erinnert sich gerne an die Projekte die in seiner Dienstzeit verwirklicht wurden. Sanierung der Volksschule, des Wasserleitungsnetzes, Umbau der Tankstelle, des Kultur- und Kongresshauses, Neubau des Bauhofes, des Kleinkraftwerkes, des Tiefbrunnen u.v.m. Der Brand des Amtsgebäudes bleibt wahrscheinlich nicht nur ihm in unangenehmer Erinnerung. Als Standesbeamter hat er in seiner Zeit mehr als 300 Hochzeiten zelebriert. Bgm. Scheutz: „Er war immer ein loyaler Mitarbeiter und ich konnte mich auf seine umsichtige Mitarbeit verlassen. Ich wünsche ihm eine lange Pension in gutem Gesundheitszustand“. Pensionsschock wird Robert Zauner vermutlich keinen haben, denn der gesellige Amtsleiter in Ruhe wird sich zukünftig um Haus und Garten kümmern, viel Rad- und Schifahren und die Freizeit am See verbringen. Zum neuen Amtsleiter bestellte der Gemeinderat Hallstatt bereits den bisherigen Buchhalter Frank Höll.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.