21.06.2017, 20:00 Uhr

Fural-Decken in Europa im Einsatz

Europäisches Patentamt in Den Haag. (Foto: Grafik: Ateliers Jean Nouvel, Dam & Partners)

Was haben Organisationen wie NATO, Europäisches Patentamt und Unternehmen wie BMW gemeinsam?

GMUNDEN (km). Sie alle haben Fural-Decken im Einsatz. Neben bekannten Autoherstellern wie Audi, Porsche, BMW oder Luxusmarken wie Ferrari zählen auch bekannte Institutionen auf europäischer Ebene zum Kundenkreis. Bekanntestes Beispiel ist das vor kurzem eröffnete neue Hauptquartier der NATO in Brüssel. Bei diesem gewaltigen Bau kamen über 20.000 Quadratmeter Metalldecken von Fural zum Einsatz. Ein weiteres Deckenprojekt, das über das gesamte Jahr 2016 in Gmunden gefertigt wurde, war der Neubau des Europäischen Patentamts in Den Haag. Hier kamen über 40.000 m² Metalldecken zum Einsatz. Die Deckenplatten wurden mit Kühlregistern ausgestattet und klimatisieren künftig die Büros im über hundert Meter hohen Bau. Ein weiteres imposantes Projekt ist "The Edge" in Amsterdam. Mit dem höchsten jemals erreichten Green Building Wert von 98,36 Prozent, nach BREEAM, ist „The Edge“ das nachhaltigste Gebäude der Welt. Auch hier wurden etwa 28.000 m² Metalldecken aus Gmunden verbaut. Fural wurde 1949 gegründet und zählt mittlerweile zu den top drei Herstellern von Metalldecken in Europa. Metalldeckensysteme vereinen Akustik, Brandschutz, Kühlung mit Design und hochwertigen Oberflächen. Klassische Einsatzgebiete sind Schulen, Krankenhäuser, Bürobauten und im öffentlichen Bereich. Neben dem deutschsprachigen Raum zählen die Beneluxländer, Skandinavien und Italien zu den Kernmärkten. Mit abklappbaren Brandschutzdecken ist Fural Marktführer in Österreich und Deutschland. Sowohl Architekten als auch Verarbeiter setzen auf die Qualität aus Gmunden, das Unternehmen ist ein gefragter Partner – auch bei renommierten Projekten und Kunden. Aufgrund des erfolgreichen und kontinuierlichen Wachstums wurden in den letzten Jahren die Produktionskapazitäten in der Gmundner Cumberlandstraße stark ausgebaut. Mittlerweile ist man aber an der Grenze des Möglichen angelangt, ein Neubau wäre unbedingt notwendig.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.