30.08.2014, 11:11 Uhr

Geplante Grossschweinezucht in Laakirchen

In der Bezirksrundschau ist zu lesen, dass in Laakirchen ein geplantes Grossschweinezuchtprojekt auf dem Programm steht und die Bürger zur Protest und Gegenmaassnahmen alamiert hat. Der hervorzuhebende Grund, der gegen das Projekt spricht, sei der zu erwartende vermehrte, womöglich dauerhafte Gestank durch die Ausfuhr der Schweinegülle, die bei einer deratigen Großanlage anfiele. Das ist e i n Grund, Protest zu erheben, ein viel markanterer Grund, dieser Schweinezucht nicht zuzustimmen ist, dass man hier Tiere zur Tötung heranzüchtet. Hier sind alle TIERFREUNDE und - VEGETARIER angespreochen, die sich GEGEN das Töten von Tieren zur Wehr setzen müssen.
Der Mensch ist - von Natur aus - kein Fleischesser, das bestätigt sein Gebiss, das eine Konstruktion für pflanzliche Nahrung aufweist.
Heute im 21. Jahrhundert ist es nicht mehr nötig, abgesehen von der Schädlichkeit für die Gesundheit des menschlichen Organismusses, tierische Produkte zu sich zu nehmen,
Vielen Menschen ist nicht bewusst dass ein Schweineherz dem Menschenherz in Aufbau und Konstruktiion sehr ähnluich ist und dass ein Schwein ein sehr enpfindsames Tier ist. Ein Schwein kann zu einem Haustier erzogen werden, dass reinlich und folgsam wie ein Hund oder andere Haustiere sein kann.

Wer würde denn sein liebes Haustier zum Frühstück oder zum Mittagessen verspeisen. Leben wir immer noch - unter Kannibalen?
Also, alle Vergetariere und Tierfreunde müssen hier Protest einlegen ,nicht nur wegen des Gestankes der zu erwartenden Gülle, sondern wegen der Herzen, die gewaltsam getötet werden. Es ist absolut unzulässig, --zu t ö t e n.--nur, damit der Mensch- angeblich - satt wird. Satt sind wir ohnehin schon genug, durch Überfütterung - durch Konsumüberschuss in jeglicher Hinsicht, , während die halbe Welt durch Krankheit , Hunger - und Krieg leidet - und stirbt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.