10.04.2017, 10:27 Uhr

Malerei Pammer: Neuer Standort eröffnet

Malerei Pammer ist ein gutgehender Familienbetrieb – alter Firmenstandort platzte aus den Nähten.

GSCHWANDT. "Die Idee eines Neubaus entstand aus der Not heraus. Die Firma am alten Standort in der Hauptstraße 18 platzte aus allen Nähten und war auch nicht mehr zeitgemäß. Ich entschied mich daher, mich auf die Suche nach einem neuen Standort zu machen. Wie es der Zufall so wollte, hatte die Gemeinde Gschwandt ein passendes Grundstück zum Verkauf angeboten", erzählt Firmeninhaber Franz Pammer jun. Die Lage des Grundstückes war top, allerdings zu groß, um nur ein Maler-Betriebsgebäude zu bauen. So entstand der neue Komplex, der auch vier weitere Unternehmen beheimaten kann. "Ich, als Franz Pammer Immobilien-Vermietung, habe das Objekt mit Unterstützung der hiesigen Raiffeisenbank in der Bauhofstraße 1 gebaut und betreibe es auch", so Pammer. Neben der Firma Pammer GmbH, Malerei-Farbenzentrum, sind bereits drei weitere Einheiten im neuen Firmengebäude vergeben, nur mehr eine ist frei.

Bau in einem Jahr fertig

Franz Pammer jun. hat selbst die Planung des neuen Firmengebäudes in der Bauhofstraße 1 übernommen. "Meine Ideen wurden dann vom Planungsbüro Schaber aus Wals bestens umgesetzt", so Franz Pammer jun. Das moderne Firmengebäude ist rund 1000 Quadratmeter groß. Im Erdgeschoß ist Franz Pammer selber mit seinem Malerei-Betrieb samt Synthesa-Farbenzentrum eingemietet. Drei der vier weiteren Einheiten sind schon vermietet: an einen Zahntechniker und Physiotherapeutin Sonja Mayr, bei einem weiteren Unternehmen liegt die Unterschrift vor. "Sonja war unsere erste Mieterin, worüber wir uns sehr gefreut haben. Wir sind auch sehr glücklich, eine Physiotherapeutin in Gschwandt zu haben, ich konnte mich schon selber von ihren Fähigkeiten überzeugen!"
Eine Einheit über 115 Quadratmeter ist noch frei. "Wir würden uns sehr eine Arztpraxis wünschen, das wäre auch für Gschwandt und die medizinische Versorgung äußerst wichtig." Das gesamte Gebäude ist barrierefrei und verfügt über einen Lift. Vor dem neuen Standort gibt es ausreichend Parkplätze, das Grundstück wird von Franz Pammer liebevoll gestaltet, "darauf lege ich sehr viel Wert. So können sich meine Mieter bald Äpfel von den 'hauseigenen' Bäumen pflücken." Beauftragt hat Franz Pammer ausschließlich Firmen aus der Region. "Dass das eine gute Entscheidung war, hat sich während der gesamten Bauarbeiten bestätigt. Ich war sehr zufrieen mit den Professionisten, es ist alles Hand in Hand gegangen. Wir hatten zwei gröbere, nicht vorhersehbare Ereignisse – einmal Hagel und ein Hochwasser – zu Beginn der Arbeiten. Diese haben aber den Baufortschritt, dank der professionellen Arbeit der beauftragten Firmen, nicht verzögert." Innerhalb eines Jahres war das neue Firmengebäude fertig. "Bei den Bauverhandlungen haben alle Anrainer mitgespielt und ich freue mich auch in Zukunft auf eine gute und harmonische Nachbarschaft!" Bei der Planung hat Pammer viel Wert auf helle und zeitgemäß hohe Räume Wert gelegt. Durch die Wärmedämmung des Gebäudes können sich die Mieter auf niedrige Energiekosten freuen.

Zur Eröffnung des Firmengebäudes viele Freunde begrüßt

Im Beisein von Gschwandts Bürgermeister Fritz Steindl, Vizebürgermeister Matthias Buchinger, dem Amtsleiter der Gemeinde Gschwandt, Gerhard Reiter sowie Vertretern der Raiffeisenbank Gmunden und der Firma Synthesa wurde das Firmengebäude Pammer am vergangenen Freitag feierlich eröffnet. Die Gäste konnten sich vom neuen Standort der Pammer GmbH an der Bauhofstraße 1 persönlich überzeugen und genossen den sonnigen Tag mit dem Bauherren Franz Pammer jun. und seiner Familie.

Top-Malerbetrieb mit Tradition

Malerei Pammer wurde 1977 von Franz Pammer sen. gegründet und ist heute ein moderner Betrieb. "Mein Vater Franz sen. hat als Ein-Mann-Betrieb begonnen, ich beschäftige heute im Schnitt zehn Mitarbeiter", so Franz Pammer jun. Im Jahr 2000 hat Franz jun. die Meisterprüfung an der Meisterschule in Baden abgeschlossen und 2008 hat der Sohn den Betrieb des Vaters übernommen und laufend erweitert. "Ich bilde durchgehend Lehrlinge aus. Es ist mir ein großes Anliegen, dass wir Maler Profis ausbilden. Etwa 25 Lehrlinge wurden von der Firma Pammer ausgebildet. Alle Mitarbeiter, die heute angestellt sind, haben im Betrieb gelernt. Das Angebot der Malerei Pammer ist vielfältig. Es werden sämtliche Malerarbeiten im Außen- und Innenbereich, thermische Sanierung und Fassadensanierung, Holzschutz, Bodenbeschichtung und Böden-Verlegen angeboten. "Besonders stolz sind wir auf unseren Bio-Vinylboden, den wir im Angebot haben. Das gesamte Gebäude wurde damit ausgestattet, damit bieten wir die größte Musterfläche Oberösterreichs." Für Endverbraucher gibt es im Farbenzentrum Profi-Produkte zu fairen Preisen – und das mit top-Beratung vom Experten. "Mit der Perger Firma Synthesa haben wir uns einen Farbenprofi an Bord geholt. Unsere Kunden legen immer mehr Augenmerk auf naturbelassene und geprüfte Produkte. Wir versuchen daher, ausschließlich mit solchen Produkten zu arbeiten!" Um das Angebot der Maler-Arbeiten abzurunden, ist einer der zehn Mitarbeiter ein Kunst-Maler, der neben der Projektleitung auch für künstlerische Angelegenheiten, wie etwa Illusions-Malerei, zuständig ist. Am neuen Firmenstandort hat Franz Pammer jun. Wert auf moderne und großzügige Sanitär- und Ruhebereiche für seine Mitarbeiter gelegt. "Mit diesen modernen Räumlichkeiten möchte ich mich bei meinen Mitarbeitern bedanken – sie hatten es vorher nicht so schön."
Neben dem Farbenzentrum gibt es im Erdgeschoß einen modernen Seminarraum, der für Veranstaltungen jeglicher Art gemietet werden kann.

FOTOS: Peter Sommer/Kerstin Müller
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.