Arbeitsmarkt Schärding: Zahl der Beschäftigten steigt weiter an

SCHÄRDING (ska). 997 Arbeitslose und 272 Schulungsteilnehmer suchen mit Ende Juni im Bezirk Schärding eine Arbeit. Wie Harald Slaby, Leiter des AMS Schärding, mitteilt, ist damit die Zahl der Arbeitssuchenden zwar die exakt selbe wie vor einem Jahr geblieben. Aber: Die Arbeitslosenquote ist um 0,2 Prozentpunkte auf 4, 1 Prozent gesunken. Wie ist das möglich?

"Es gibt eine einfache Erklärung dafür", sagt Slaby. "Die Zahl der unselbstständig Beschäftigten steigt nach wie vor stetig an." So stehen mit Ende Juni im Bezirk Schärding 1600 Menschen mehr in Arbeit als noch vor acht Jahren.

Das späte Pensionsantrittsalter, die weiterhin steigende Erwerbsbeteiligung von Frauen und den unvermindert starken Zuzug von ausländischen Arbeitskräften – insbesondere aus den "neuen" EU-Ostländern" – nennt der AMS-Leiter als Hauptgründe für den aktuellen Höchstand an Beschäftigten.

Autor:

Kathrin Schwendinger aus Schärding

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.