14.11.2013, 08:30 Uhr

Buch-Tauschbörse der besonderen Art – Schüler sind begeistert

Schüler zeigen sich von der Leseförderung der besonderen Art angetan. "Das gibt es sonst nirgends", so die Direktorin. (Foto: privat)

Die Neue Mittelschule in St. Marienkirchen will Lesen fördern – und geht dafür einen ungewöhnlichen Weg.

ST. MARIENKIRCHEN (ebd). "Wer früh liest, hat es in der Schule leichter", sagt die Direktorin der Neuen Mittelschule, Ulrike Renauer. Und da das Thema Leseförderung immer wichtiger wird, hat die Schulleitung kurzerhand eine Buch-Tauschbörse sowie eine Jugendbuch-Bestseller-Wand eingerichtet. "Wer auf der Suche nach neuer, spannender Jugendliteratur ist, kann bei uns ab sofort mit dem Lesen beginnen", freut sich Renauer. Damit bietet sich für Schüler ab sofort die Möglichkeit, eigene Bücher untereinander zu tauschen. Auch Tipps und Empfehlungen können von den Schülern abgegeben werden.
Doch woher stammt die Idee? "Wir wollten den Schülern mehr Zugang zu Büchern verschaffen." Bestückt wurde die Tauschbörse zum Start mit Buchspenden und Büchern vom Flohmarkt. Die Idee zu den Jugendbuch-Bestsellern ist der Schuldirektorin gekommen, als sie selbst einen Bestseller gelesen hat. "Die Aktion ist gleich sehr gut angekommen, nachdem sie im Deutschunterricht vorgestellt wurde."

Nun sollen E-Books folgen
Demnach werden den Schülern monatlich auf einer Präsentationswand die neuesten Bestseller samt Leseprobe präsentiert – auch in englischer Sprache. "Mir gefallen die Bestseller des Monats sehr, weil es spannende Bücher sind", sagt Schüler David. Auch das Mädchen-Duo Christina und Selina zeigt sich begeistert: "Da wir mit dieser Aktion in die Lesewelt eintauchen können, ohne die Bücher bezahlen zu müssen." Doch dem nicht genug: "Als nächstes wollen wir auch das E-Book in unser Leseprogramm aufnehmen", sagt Renauer. Dazu sollen zehn E-Book-Reader angekauft werden. Weiters soll für die Schüler der ersten Klassen noch heuer eine spannende Krimi-Lesenacht stattfinden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.