Leseförderung

Beiträge zum Thema Leseförderung

Kinder sollen den Spaß am Lesen entdecken.
1 2 2

Leseförderung
So klappt es mit dem Spaß am Lesen

24 Prozent der Pflichtschulabsolventen können nur mangelhaft lesen. Kathrin-Theresa Madl will das ändern. WIEN. Kathrin-Theresa Madl ist Geschäftsführerin des Verlags Jungösterreich. Mit Zeitschriften wie "Spatzenpost", "Lux" oder "JÖ" will sie Kindern den Spaß am Lesen vermitteln. Laut einer Studie können 24 Prozent der Jugendlichen nach ihrem Pflichtschulabschluss nur mangelhaft lesen. Woran liegt das? KATHRIN-THERESA MADL: Lehrerinnen und Lehrer stehen vor der großen...

  • Wien
  • Nicole Gretz-Blanckenstein
Freuen sich, das Buch präsentieren zu dürfen: v.li. Lisa-Viktoria Niederberger (Autorin), Christine Tyma, Eva Kraxberger (beide Büro für Wissen und Innovation), Josef Kirchner (mosaik)

Lesespaß
Erstklassler bekommen Vorlesebuch als Geschenk

Zum Start in die Schule und als Teil der Leseförderung bekommen die Taferlklassler ein Vorlesebuch. SALZBURG. Für rund 1.300 Erstklässler in der Stadt Salzburg gibt es heuer zum Schulanfang eine besondere Überraschung: Das Buch "Nali & Nora. Stadt-Abenteuer am Almkanal" von der Autorin Lisa-Viktoria Niederberger. Bekannte Orte aus Salzburg im Buch  „Der Schulanfang ist für die Kinder ein Start in ein großes Abenteuer. Die diesjährigen Taferlklassler werden dabei von Nali und Nora...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
"Lesen im Park": Im Freien können verschiedene Kinderbücher gelesen werden – selbstverständlich unter Einhaltung aller Covid-19-Verordnungen.
2 2

Gratis Aktion in Wien
"Lesen im Park" für junge Bücherwürmer

Ferienspiel mit Leseförderung: Auch heuer findet "Lesen im Park" in fünf Wiener Parks statt. Die kostenlose Aktion läuft bis Anfang September. WIEN. Lesen in gemütlicher Atmosphäre und kostenloses Ausleihen von Büchern: Das ist "Lesen im Park". Montags bis donnerstags findet die Aktion auf dem Waldspielplatz Augarten (2. Bezirk), im Alois-Drasche-Park (4. Bezirk), im Alfred-Böhm-Park (10. Bezirk), im Auer-Welsbach-Park (15. Bezirk) und im Allerheiligenpark (20. Bezirk) statt. Von 14 bis...

  • Wien
  • Kathrin Klemm
Bildungs- und Kulturlandesrätin Beate Palfrader: "Lesen ist eine ideale Freizeitgestaltung für die Sommerferien."

„Read & Win“
Mach mit beim Lesewettbewerb für Jugendliche zwischen 13 und 19 Jahren

TIROL. Mit Start in die Sommerferien beginnt auch der Lesewettbewerb „Read & Win“ für Jugendliche zwischen 13 und 19 Jahren. Eines oder mehrere der vorgeschlagenen Bücher lesen, Titel bewerben und an der Verlosung teilnehmen! Lesewettbewerb Read & WinRead & Win ist ein Jugend-Lesewettbewerb für Jugendliche zwischen 13 und 19 Jahren. Die jungen Menschen haben die Möglichkeit zwischen Juli und November 2020 eines oder mehrere der vorgeschlagenen Bücher zu lesen und diese dann zu...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Bücherei "Wiener Bücherschmaus" beliefert Mariahilfer ab sofort mit literarischer Kopfnahrung.
3

Wiener Bücherschmaus
Mariahilfer Antiquariat liefert Kopfnahrung

Für genügend Kopfarbeit in Zeiten der Ausgangssperre auf Grund des Coronavirus sorgt nun das Antiquariat "Wiener Bücherschmaus" aus dem 6. Bezirk. Dieser liefert ab sofort Bücher in ganz Wien aus. MARIAHILF. Der "Wiener Bücherschmaus" ist nicht nur eine Buchhandlung in Mariahilf, die neue Bücher sowie Secondhand-Literatur im Sortiment beheimatet, sondern auch ein ehrenamtlicher Verein. Dieser hat sich zur Aufgabe gemacht, das Lesen bei Kindern, Jugendlichen aber auch Erwachsenen zu...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer
2

FREUDE AM LESEN WECKEN

An alle, die bei Kindern und Jugendlichen die Freude am Lesen wecken möchten. „All you can read“ – unter diesem Motto setzt der gemeinnützige Verein "Wiener Bücherschmaus" die Veranstaltungsreihe fort, die den Appetit auf Literatur bzw. auf vielfältige Methoden der Leseförderung weckt. In kleinen Gruppen (maximal 8 Personen) probieren wir verschiedene (kreative) Zutaten aus, um Heranwachsenden das Lesen schmackhaft zu machen. Die Workshops zum Thema Leseförderung sind offen für alle...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Georg Schober
Andreas Markt-Huter (Tiroler Bildungsservice), Markus Fillafer (Geschäftsführer Tiroler Bildungsservice) und LRin Palfrader gratulieren den GewinnerInnen der Verlosung herzlich.

Leseförderung in Tirol
Kinder frühzeitig für das Lesen begeistern

Das Land Tirol hat zahlreiche Maßnahmen zur Leseförderung eingeleitet, um Kindern ausreichende Lesekompetenz zu vermitteln und ihnen somit bessere Chancen für einen positiven Bildungsabschluss zu ermöglichen. „Je früher Kinder mit Büchern und Lesen in Kontakt kommen, desto besser. Vorlesen und selber Lesen animieren zum genauen Zuhören und Hinschauen, wodurch die Kinder ihren Wortschatz erweitern, Zusammenhänge leichter verstehen und Sprache als Vergnügen erleben“, ist Bildungslandesrätin Beate...

  • Tirol
  • Imst
  • Petra Schöpf
Die Lehrerin stellt die Epochen und Bücher vor.
2

Kompass Schule
Lesereise durch die Epochen der Geschichte

Wie unterschied sich das tägliche Leben in der Urzeit von dem Leben im Mittelalter oder in der Modernen Welt? Welche Erfindungen markieren die verschiedenen Zeitalter? Die Schüler und Schülerinnen der Kompass Schule begeben sich zur Zeit auf eine Lese-Zeitreise durch die sechs Epochen unserer Geschichte. Für jedes Zeitalter wird ein Buch gelesen und jede vollständig ausgefüllte Book.Time.Traveller-Broschüre nimmt an einer schulinternen Verlosung teil. Zur Einführung des Projektes führte die...

  • Ried
  • Claudia Ender
Ein schlechtes Zeugnis stellt der Rechnungshof den Schulen aus.

Rechnungshof-Kritik
Schlechtes Zeugnis für Schulen bei Leseförderung

Ein schlechtes Zeugnis stellt der Rechnungshof den Schulen aus. Konkret sieht man bei der Leseförderung 'hohen Verbesserungsbedarf'. Weiters in Kritik stehen Bücher mit alter Rechtschreibung in Schulbibliotheken und Stundenkürzungen. ÖSTERREICH. Pünktlich zum Beginn der Semesterferien stellt der Rechnungshof in seinem neuesten Bericht den Schulen ein schlechtes Zeugnis aus. Konkret geprüft wurde in den Schuljahren 2014/15 bis 2017/18 das Bildungsministerium sowie die Länder Salzburg und...

  • Anna Richter-Trummer

Bibliothek Generationentreff
Wildendürnbacher Kinder punkten beim Lesen

WILDENDÜRNBACH. Antolin ist ein Programm, be dem Kinder mit jedem gelesenen Buch Punkte sammeln können. Ziel der ganzjährigen Aktion ist es, die Kinder für das Lesen zu begeistern. Die fleißigsten Leser wurden in die Bibliothek Generationentreff mit der Antolin-Urkunde geehrt. Bürgermeister Herbert Harrach, Vizebürgermeister Johannes Kichler und Spitzenkandidatin Manuela Leisser überreichten die Urkunden zur Freude von Bibliotheksleiterin Maria...

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner
"Leseförderung mal anders" hieß es für die Kindergartenkinder aus Helfenberg.
3

Leseförderung mal anders
Schüler lesen für Kindergartenkinder

HELFENBERG. Die Schüler der Technischen Neuen Mittelschule Helfenberg (TNMS) besuchten am 10. November die Kinder im Kindergarten Helfenberg. Unter dem Motto: "Leseförderung mal anders" lasen die Schüler der TNMS Helfenberg den Kindergartenkindern aus diversen Büchern vor. "Frau Holle", "Der Löwe in dir" und "Grüffelo" standen auf dem Plan. Nach der Lesestunde, verteilten die Schüler kleine Mitbringsel und Ausmalbilder an die Kinder. Groß und Klein hatten viel Spaß und Freude an diesem...

  • Rohrbach
  • Anna Rosenberger-Schiller
Gruppenfoto mit LVBB-Vorstands- und Arbeitsgruppenmitgliedern und den Ehrengästen: 
Hinten v.l.: Pia Bayer (Leiterin des Referats Kultur im Amt der Bgld. Landesregierung), Andrea Karall (LVBB), Landtagsabgeordnete Regina Petrik, Franz Weber (LVBB), Silke Rois (LVBB), Thomas Lehner (Direktor AK Burgenland), Renate Ziegler (LVBB), Reinhard Ehgartner (Geschäftsführer des Österreichischen Bibliothekswerks), Christian Jahl (Vorsitzender des Büchereiverbandes Österreich); Vorne v.l.: Doris Schrenk (Projektleiterin), Julia Gsertz (LVBB), Nikolaus Faiman (Bibliotheksfachstelle Diözese Eisenstadt), Ursula Tichy und Ingrid Hochwarter (beide LVBB)
3

Bibliotheken Burgenland
Was Burgenlands Bibliotheken für die Zukunft brauchen

Erfolgreiche Fachtagung zum entstehenden BibliotheksentwicklungsplanUnter dem Motto „Auf zu neuen Perspektiven …“ lud der Landesverband Bibliotheken Burgenland am 23. November in die AK Oberwart, wo die diesjährige Herbsttagung der burgenländischen BibliothekarInnen über die Bühne ging. Zweimal im Jahr kommen VertreterInnen öffentlicher Büchereien im Burgenland im Rahmen einer Frühjahrs- und Herbsttagung zusammen, um sich über aktuelle Angelegenheiten in der Büchereiszene auszutauschen. Die...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Bibliotheken Burgenland
Die Freude am Lesen beginnt bereits im Kindesalter. Deshalb veranstaltet die Bücherei jedes Jahr einen Buchstart für die Kleinsten.

Buchstart
Kleinkinder entdeckten die Bücherei Vils

VILS (eha). Unter dem Motto „Entdeckungsreisen in die Welt des Buches sind am schönsten, wenn man sie gemeinsam nutzt“ lud das Büchereiteam aus Vils auch heuer wieder zum Buchstart für die Kleinsten.  Dazu konnte Büchereileiterin Evi Keller zahlreiche einjährige Kinder mit ihren Eltern, Geschwistern und Großeltern zu einem gemütlichen Nachmittag begrüßen. Zu Beginn wurde den Eltern die öffentliche Bücherei vorgestellt, als Ort der Begegnung für alle Bürger und Bürgerinnen. Danach konnten die...

  • Tirol
  • Reutte
  • Evelyn Hartman
Verena Wolf und Kunz von der Rosen holten sich tatkräftige Unterstützung von den anwesenden Kindern
9

Leseförderung
Der Narr des Kaisers zu Gast in Jenbach

Bei der Abschlussveranstaltung des diesjährigen Sommerleseclubs trafen sich Leseratten mit dem Narren des Kaisers. JENBACH (dkh). Jedes Jahr werden junge Leseratten dazu aufgerufen, die schulfreie Sommerzeit dazu zu nutzen, viel zu lesen und dafür auch noch belohnt zu werden. Auch heuer wieder beteiligten sich im ganzen Bezirk unzählige Schülerinnen und Schüler und ließen sich ihre Lese-Errungenschaften in ihrer Bücherei abstempeln. Aber nicht nur der immer voller werdende Stempelpass ließ...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Dagmar Knoflach-Haberditz
Einer der 7 Zwerge beim Essen und Lesen! :-)
2

Leseförderung
Essen im Bilderbuch – Workshop

Essen bietet weit über seine physiologische/materielle Funktion hinaus Möglichkeiten, die eigene Persönlichkeit zum Ausdruck zu bringen. Tischsitten und der Umgang mit Nahrungsmittel sind eine Form der literarischen Darstellung menschlicher und tierischer Figuren. Sozial erwünschtes Essverhalten nicht (mehr) zu erfüllen, ist aber auch Ausdruck für Ablösung aus der Herkunftsfamilie. Anhand ausgewählter Bilderbücher suchen wir verschiedene kulinarische Situationen aus und betrachten Erzählanlässe...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Georg Schober

Wohin mit Ihrer Bücherspende?

Mit Ihrer Bücherspende an den gemeinnützigen Verein „Wiener Bücherschmaus“ unterstützen Sie dessen Leseförderprojekte und schaffen Platz in Ihrem Bücherregal. Ihre Buchspende wird in fünf Verschenkbuchregalen weitergegeben, hilft bei der Finanzierung unserer Workshops und des Projektes „Bücher auf Rädern“, das Schulen und Kindergärten kostenlos mit Büchern versorgt. Sie erreichen uns telefonisch unter 0677 612 659 11 oder via E-Mail. Wir freuen uns über Ihre Bücherspende aus folgenden...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Georg Schober
Bei der Urkundenverleihung: Direktorin Eva Maria Verderber, Hannes Eder, Schülerinnen und Schüler der Volksschule

Volksschule Weißbriach
Leseförderung beginnt schon bei den Kleinsten

WEISSBRIACH. Für die heimischen Schulen hat die Leseförderung einen großen Stellenwert. In KooperationAus diesem Anlass führte die Volksschule Weißbriach in Zusammenarbeit mit Buch-Papier-Eder aus Hermagor einen Lesewettbewerb durch. Schüler erhielten UrkundeBei dem Lesewettbewerb hatten die Schülerinnen und Schüler der Volksschule Weißbriach großen Spaß und erhielten als Erinnerung für die tollen Leseleistungen "Leselöwen-Urkunden" sowie als kleines Dankeschön für die Teilnahme...

  • Kärnten
  • Hermagor
  • Lara Piery
Eveline Mautner in der Bücherei in Wartberg. Die Bibliothekarin organisiert regelmäßig Leseprojekte für Kinder und Senioren.
1

Projekt
Leseförderung im Mürztal: Den Kleinsten Bücher "schmackhaft" machen

Bibliothekarin Eveline Mautner bietet in St. Barbara kostenlose Leseförderung für Kinder von sechs bis zwölf Jahren an. "Ich gebe nicht auf, dass mehr Leute in die Bibliothek kommen – also habe ich mir wieder etwas Neues einfallen lassen", sagt Eveline Mautner, Bibliothekarin und Leiterin der Büchereien in Mitterdorf und Wartberg. Ab sofort bietet sie ehrenamtlich Leseförderung für Kinder von sechs bis zwölf Jahren an – kostenlos. Prämierte Bibliothekarin Leseprojekte hat die 63-Jährige...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Angelina Koidl
 v.r.n.l. Stefan Heckel (Komponist), Nika Zach (Sängerin), Heinz Janisch (Autor), Ursula Tichy (Projektleiterin), Birgit Antoni (Illustratorin), Ingrid Hochwarter (2. Vorsitzende Bibliotheken Burgenland), Silke Rois (Vorsitzende Bibliotheken Burgenland)
7

5 JAHRE „BUCHSTART BURGENLAND: MIT BÜCHERN WACHSEN“
Die Bibliotheken Burgenland feierten den ersten halbrunden Geburtstag einer besonderen Initiative

Im Rahmen seiner Frühjahrstagung präsentierte der „Landesverband Bibliotheken Burgenland“ am vergangenen Wochenende Zahlen und Fakten, kleine Erfolgsgeschichten und große Highlights aus den ersten 5 Jahren eines burgenländischen Vorzeigeprojektes im öffentlichen Bibliothekswesen. 2014 fiel in der Gemeindebücherei Wimpassing der offizielle Startschuss zu einer landesweiten Initiative frühkindlicher Leseförderung namens „Buchstart Burgenland“, 5 Jahre später zogen die InitiatorInnen nun am...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Bibliotheken Burgenland
LRin Beate Palfrader (Mitte) gratuliert den VertreterInnen der Schulen herzlich zum Gütesiegel Lesen.

Leseförderung
Sechs Volksschulen im Bezirk Landeck mit „Gütesiegel Lesen“ ausgezeichnet

BEZIRK LANDECK. Das „Gütesiegel Lesen“ für Tiroler Volksschulen wurde im Jahr 2012 ins Leben gerufen. Von 2011 bis 2016 erhielten 175 Tiroler Volksschulen dieses Gütesiegel. Sechs Volksschulen ausgezeichnet Das „Gütesiegel Lesen“ wurde nun erneut an insgesamt 59 Schulen verliehen, die sich durch besonderes Engagement auszeichnen. Darüber hinaus verfügen sie über eine aktive Schulbibliothek, organisieren Begegnungen und Lesungen mit AutorInnen und bieten Lesepatenschaften und...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
LRin Beate Palfrader (6.v.re.) mit Vertretern der Bildungsregionen und der ausgezeichneten lesefördernden Schulen.

Leseförderung
Neun Volksschulen im Bezirk Kufstein bekamen „Gütesiegel Lesen“

Das „Gütesiegel Lesen“ für Tiroler Volksschulen wurde im Jahr 2012 ins Leben gerufen. Von 2011 bis 2016 erhielten 175 Tiroler Volksschulen dieses Gütesiegel. BEZIRK (red). Das „Gütesiegel Lesen“ wurde nun erneut an insgesamt 59 Schulen verliehen, die sich durch besonderes Engagement auszeichnen. Darüber hinaus verfügen sie über eine aktive Schulbibliothek, organisieren Begegnungen und Lesungen mit AutorInnen und bieten Lesepatenschaften und -fortbildungen. Im Bezirk Kufstein durften sich...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Sebastian Noggler
Beim Sommerleseclub heißt es für die Kids lesen, lesen, lesen

Sommer-Leseclub startet

7. Tiroler Sommer-Leseclub startet Anfang Juni in rund 40 Büchereien in ganz Tirol mit Gratisausleihe, Horch-zua-Veranstaltungen und einem Maximilian-Lesefest zum Abschluss im Herbst BEZIRK (red). In ganz Tirol nehmen etwa 40 Bibliotheken schon das 7. Mal an der von der Tyrolia initiierten Leseförderungs-Aktion teil und öffnen ihre Bücherregale in den Sommerferien gratis für Kinder und Jugendliche. Zum Auftakt rund um den 3. Juni organisieren viele Büchereien einen Horch-zu-Vorlesetag, etwa...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Dagmar Knoflach-Haberditz
Anna öffnet das Bilderbuchkino Pippilothek mit Fuchs und Maus
4

Von der spitzbübischen Maus und einem neugierigen Lesefuchs

Am 25. Mai fand anlässlich des 3. Steirischen Vorlesetages in der Volksschule Gams ein Lesepicknick statt, das vom neuen Team der Gemeindebücherei Gams mit Anna Pribil, Maria Pretschuh und Melanie Maunz organisiert wurde. Bei strahlendem Sonnenschein bezauberte in der kleinen Freiluftarena hinter dem Schulhaus das Bilderbuchkino „Pippilothek???“, wo der Fuchs nach einer abenteuerlichen Verfolgungsjagd in die Gemeindebibliothek gelangte und allmählich großen Gefallen an Büchern und Freude am...

  • Stmk
  • Liezen
  • Veronika Frank
Das Logo des Leseprojekts "Readathon" der NMS Rudigier.

NMS Rudigier startet Lesemarathon

STEYR. Die NMS Rudigier startet im März in einen "sportlichen" Lesewettbewerb. Beim sogenannten "Readathon" sind die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler gefordert 42 Leseaufgaben zu erfüllen. Die Aufgabenpalette reicht von der Lektüre umfangreicherer Werke bis hin zum Lesen eines Gedichtes oder des Wetterberichtes. "Die Kinder sind anschließend natürlich gefordert, einen kreativen Nachweis zu den gelesenen Werken zu erbringen. Dieser wird in einem Lesetagbuch festgehalten", erklärt René...

  • Steyr & Steyr Land
  • Doris Gierlinger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.