16.01.2018, 16:01 Uhr

Endlich mehr Parkplätze für Schärding?

An der Schiffsanlegestelle in Schärding könnten laut den Verantwortlichen des Verschönerungsvereins 30 Parkplätze entstehen. (Foto: Armstark)

Schärdinger Verschönerungsverein will Parkplatznot in der Stadtgemeinde lindern. Obmann Richard Armstark sieht eine günstige Gelegenheit gekommen.

SCHÄRDING (ebd). Als Mitglied der oberösterreichischen Ortsbildvereine hat sich der Verschönerungsverein „Unser Schärding“ neben der Erhaltung des historischen Stadtbildes auch zum Ziel gesetzt, sich in wirtschaftlichen und ökologischen Bereichen der Stadt zu engagieren. In diesem Zusammenhang sieht Obmann Richard Armstark es als eine Verpflichtung an, sich um die Schaffung weiterer, stadtnaher Parkplätze zu bemühen. "Dass die Stadt Schärding unter einer ständigen Parkplatznot leidet, ist den Anwohnern und Besuchern der Stadt leider jeden Tag bewusst", so Armstark zur BezirksRundschau.

Günstige Gelegenheit

Nun gibt es laut Verschönerungsvereins-Obmann einen realistischen Vorschlag zur Schaffung von rund 30 stadtnahen Parkplätzen. "Auf Nachfrage des Verschönerungsvereins zeigte sich Johann Haas bereit, der Stadt Schärding ein entsprechendes Grundstück an der Schiffsanlegestelle anzubieten. Da dieser für seinen Hotelbetrieb an dieser Stelle am Inn ohnehin einen Parkplatz benötigt, wäre es also nur logisch, hier auch einen weiteren Teil für öffentliche Zwecke zu widmen", erläutert Armstark. Nachsatz: "In Anbetracht der Tatsache, dass die derzeit zur Verfügung stehenden Parkflächen für die vielen Besucher der Stadt seit langem nicht mehr ausreichen, besteht nun für die Stadt eine einmalig günstige Gelegenheit, eine weitblickende Investition für die Zukunft zu tätigen."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.