13.09.2016, 09:16 Uhr

Pilgerwanderung zum Erntedankfest

Josef Guggenberger, Obmann des Vereins Via Nova, hat in 47 Tagen in mehreren Etappen den Europäischen Pilgerweg Via Nova zwischen Regensburg, Passau und St. Wolfang alleine und zu Fuß bewältigt. (Foto: Via Nova)

Zweitägiges Pilgern von Obernberg nach Schärding

SCHÄRDING. Auf der Via Nova geht's am 24. und 25. September von Obernberg bis nach Schärding. Start ist um 8:30 Uhr in Obernberg bei der Pfarrkirche. Ziel ist das Erntedankfest am Schärdinger Stadtplatz am Sonntag.

Pilgerwegbegleiter Franz Muhr führt die Wanderer rund 26 Kilometer durch die herbstliche Landschaft des Innviertels. Übernachtet wird in Suben. Maximal 20 Wanderer können an der Pilgerveranstaltung teilnehmen. Anmeldeschluss ist der 21. September. Übernachtung und Verpflegung ist von den Teilnehmern vor Ort selber zu bezahlen. Ansonsten wird um eine Kostenbeteiligung für Organisation und Begleitung nach eigenem Ermessen gebeten.

"Die Pilgerwanderung ist ein Versuch, das ökologische Gleichgewicht zurückzugewinnen. Das innere Gleichgewicht mit sich selbst, das solidarische mit den anderen, das natürliche mit allen Lebenwesen und das geistliche mit Gott", beschreibt Muhr, was die Wanderer erwartet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.