09.01.2018, 10:15 Uhr

Stadtväter holen bei Neujahrsempfang Lebensretter vor den Vorhang

Bürgermeister Franz Angerer mit den Geehrten Helfern von Rotem Kreuz und Feuerwehr

Am gestrigen Montag fand der Neujahrsempfang 2018 der Stadtgemeinde Schärding im Kubinsaal statt. Mehr als 130 Gäste aus Wirtschaft, Politik, Kirche, Vereinen und Medien folgten der Einladung.

SCHÄRDING ebd). In seiner Neujahrsansprache wies Bürgermeister Franz Angerer speziell auf die finanzielle Situation der Stadt hin: „Verantwortlicher, ehrlicher Umgang mit Geld heißt, dass man nicht mehr ausgibt, als man einnimmt. Nur so schaffen wir den Spielraum dort zu investieren, wo heute Zukunft entschieden wird; ohne Schulden zu produzieren auf den Schultern unserer Kinder und Kindeskinder.“ Dieser Ansatz hat in Schärding im abgelaufenen Jahr gegolten und das wird auch 2018 so sein. Der Ausblick auf das beginnende Jahr zeigt, dass sich die Stadt ein ambitioniertes Programm vorgenommen hat.

Lebensretter geehrt

Nach den Ansprachen von Stadtpfarrer Eduard Bachleitner, Bezirkshauptmann Rudolf Greiner und dem zweiten Bürgermeister aus der Partnerstadt Grafenau Wolfgang Kunz wurden noch Retter geehrt: Bei zwei medizinischen Notfällen konnte das Zusammenspiel von Ersthelfern der Feuerwehr Schärding und notfallmedizinischer Versorgung des Notarztteams des Roten Kreuzes Leben retten. Die Ersthelfer der Feuerwehr – welche bei einem Einsatz ihren eigenen Kameraden wiederbeleben mussten – und die Notärzte und Notfallsanitäter wurden im Zuge des Neujahrsempfangs vor den Vorhang geholt und Angerer sprach ihnen Dank und Anerkennung aus. Musikalisch umrahmt wurde der Abend vom Bläserensemble der Stadtkapelle Schärding.
Fotos: Stadtgemeinde Schärding (12), Christoph Glas
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.