Wasser in Niederösterreich
Die Bauern im Bezirk Scheibbs sehnen sich nach Niederschlag

Den Landwirten im Bezirk Scheibbs macht die Hitze immer mehr zu schaffen.
  • Den Landwirten im Bezirk Scheibbs macht die Hitze immer mehr zu schaffen.
  • Foto: ZAMG
  • hochgeladen von Philipp Pöchmann

Bisher gab es noch im Bezirk keine Ernteausfälle. Doch die nächsten Wochen bringen hohe Temperaturen mit sich.

BEZIRK SCHEIBBS. Die Landwirtschaft im Bezirk Scheibbs blickt bisher auf ein durchwachsenes Jahr zurück. Der kälteste Mai und der wärmste Juni liegen bald hinter uns. Anton Krenn, Obmann der Bezirksbauernkammer Scheibbs, erzählt ob Ernteausfälle drohen.

Regen ist notwendig

"Das Gewitter und der damit einhergehende Regen waren schon sehr notwendig für die Ernte im Bezirk. Es war einfach zu trocken", meint Anton Krenn und erzählt weiter: "Zuerst war das Wintergetreide fast vor dem Ausfall. Dann hat der Mai wieder ordentlich aufgeholt. Zuletzt hat es mehr als 20 Liter pro Quadratmeter geregnet und das war wichtig, besonders für den Mais und für das Grünland sowieso. Jedoch sind 20 bis 50 Millimeter Niederschlag auch wieder sehr schnell weg", erklärt Anton Krenn.

Obstbäume kaum betroffen

Auf die Wintergerste wird eine Trockenheit keine großen Auswirkungen mehr haben, denn diese sollte in zwei bis drei Wochen bereits vom Feld sein. Auch Obstbäume sollten nicht betroffen sein: "Ältere Obstbäume werden keine Probleme haben. Bei neu gesetzten Bäumen geht ohne Gießen sowieso nichts mehr."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen