Wintergerste

Beiträge zum Thema Wintergerste

Den Landwirten im Bezirk Scheibbs macht die Hitze immer mehr zu schaffen.
1 1

Wasser in Niederösterreich
Die Bauern im Bezirk Scheibbs sehnen sich nach Niederschlag

Bisher gab es noch im Bezirk keine Ernteausfälle. Doch die nächsten Wochen bringen hohe Temperaturen mit sich. BEZIRK SCHEIBBS. Die Landwirtschaft im Bezirk Scheibbs blickt bisher auf ein durchwachsenes Jahr zurück. Der kälteste Mai und der wärmste Juni liegen bald hinter uns. Anton Krenn, Obmann der Bezirksbauernkammer Scheibbs, erzählt ob Ernteausfälle drohen. Regen ist notwendig "Das Gewitter und der damit einhergehende Regen waren schon sehr notwendig für die Ernte im Bezirk. Es war...

  • Scheibbs
  • Philipp Pöchmann
Andreas Lessiak ist mit der Wintergerste heuer sehr zufrieden.
9

Hitzewelle: Melker Bauern bangen um die Ernte

Extreme Hitze, sintflutartige Regenfälle: Solche Wetterkapriolen lassen unsere Bauern die Stirn in Falten legen. BEZIRK MELK. "Die Wintergerste war heuer besser als jemals zuvor", erzählt der Hürmer Landwirt Andreas Lessiak während er mit seinem Traktor ein Feld unweit des Stiftes Melk bearbeitet. Er schränkt im selben Atemzug ein: "Aber für den Weizen war die extreme Hitze eine echte Katastrophe." Weizen droht die Notreife Insbesondere auf sogenannten leichten Böden, also jenem Untergrund,...

  • Melk
  • Christian Rabl
2

Bauernkammer-Chef: "Herausfordernde Zeiten für unsere Landwirte"

Wie ist die Stimmung in der Bauernschaft bei solchen Wetterkapriolen? JOHNANNES ZUSER: "Die nächsten Tage werden spannend, beim Mais beginnt die Blüte. Beim Weizen droht das Notreifen, was Qualität und Ertrag erheblich mindern würde." Was würde dem Wachstum am meisten helfen? "Regen, mindestens 30 Millimeter. Der bisherige Niederschlag war nur ein Tropfen auf den heißen Stein." Wie schaut die Entwicklung der Getreidepreise aus? "Aus Deutschland und Frankreich hören wir, dass die Ernten...

  • Melk
  • Christian Rabl
Nach der Wintergerste folgt der Weizen.

Getreide-Ernte hat begonnen

In den Bezirken Güssing und Jennersdorf hat die Getreideernte eingesetzt. Die Wintergerste ist laut Landwirtschaftskammer bereits von den Feldern, mittlerweile werden die ersten Weizenbestände geschnitten. Im Vorjahr wurden im Burgenland 224.000 Tonnen Weizen, 43.000 Tonnen Gerste und 22.090 Tonnen Roggen geerntet.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
4

Hitzewelle verdörrt das Korn unserer Bauern

Neunkirchner Bauer klagt über 100 Prozent Ausfall der Wintergerste. BEZIRK. Landwirt Fritz Pruggmayer spricht von 77% Niederschlagsdefizit in Neunkirchen binnen drei Monaten. "Normalerweise haben wir hier 157 mm Niederschlag. Jetzt sind es nur 53 mm. In Ternitz sind es sogar 82% Niederschlagsdefizit", schlägt der Bauer Alarm. Pruggmayer beklagt einen 100-prozentigen Ernteausfall der Wintergerste. "Ich muss Futter für meine Tiere zukaufen", so der Peischinger. Der Ernteausfall wird von der...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Ernte beim Grafenegger Agrarservice: Draußen staubt´s, doch der Lenker in der Kabine bleibt davon unberührt.
1 6

Die Drescher sind los

REGION. Sie haben bis zu zehn Meter breite Schneidwerkzeuge, bis zu 591 PS und manche fahren mit Satellitenunterstützung ganz allein. Tonnenschwere Kolosse rollen derzeit über Niederösterreichs Straßen und Äcker um die Ernte einzubringen. Die Bezirksblätter hörten sich bei Landwirten im Bezirk um, wie sie mit der Saison 2014 zufrieden sind - und begleiteten einen Riesen-Mähdrescher bei der Arbeit. Dreschstaub in Gesicht, Haaren und Lungen nach nächtelangem Drusch? Diese Zeiten sind vorbei....

  • Krems
  • Simone Göls
Wintergerstenernte
3

Ernteeinsatz - Gegensätze

Die Getreideernte hat voll eingesetzt. Auf den Feldern tummeln sich große und kleine Mähdrescher. Egal, ob mit 2m oder 6m Mähbreite - ob mit Kabine und Klimaanlage, oder dem Staub und der Hitze ausgesetzt! Da heißt es "anpacken und z'am helfen!". Apropos Hitze - Erntemaschinen auf der Straße erhitzen immer wieder die Gemüter der nachfolgenden Verkehrsteilnehmer. Auch diese Fahrzeuge müssen, um von Feld zu Feld übersetzten zu können, auf die Straße. Meist werden aber die abzuerntenden Felder...

  • Wels & Wels Land
  • Alfred Haslinger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.