Heimatleuchten
Dreharbeiten "untarm Mirnock" nicht ohne Gefahr

Jana Thiele und Christian Rieder von Five Elements Films in Spittal drehten ihre dritte Heimatleuchten-Folgen für ServusTV
44Bilder
  • Jana Thiele und Christian Rieder von Five Elements Films in Spittal drehten ihre dritte Heimatleuchten-Folgen für ServusTV
  • Foto: Niedermüller
  • hochgeladen von Verena Niedermüller

SPITTAL. Das Team von Five Elements Films rund um Christian Rieder, Jana Thiele und Selina Juch produzierten für ServusTV erneut eine Folge der Reihe "Heimatleuchten". Diesmal machten sie sich auf, um interessante Personen und Plätze im Gegendtal vor die Linse zu holen. Die Ausstrahlung findet am Freitag, 13. September, um 20.15 Uhr statt. 

Spannende Geschichten

Sieglinde Kohlmayer vom Gruberhof in Radenthein, Familie Winkler - sie macht als einzige Familie im Tal noch eine alte Gegendtaler Spezialität, den "Harbe Kas" -, Sportpionier Wolfgang Krainer, der vor 40 Jahren das Windsurfen nach Kärnten brachte oder auch Siegfried Gruber, geprüfter Edelbrandsommelier, zeigen in der Folge ihr Leben, ihre Bräuche und Traditionen. Dazu kommen Adolf Brunner, den das Team beim Holzbrunnenbau begleitet, Turner Lenz, der eine Klaubsteinmauer auf der Alm wieder instand setzt und die Fischerfamilie Hofer, die zeigt, wie man auch zu den Wassertieren eine emotionale Bindung aufbauen kann, runden die Folge über das Gegendtal ab.

Was lässt man weg?

Für das Spittaler Team ist es bereits die dritte Heimatleuchten-Folge, die sie in Angriff nehmen durften. Bereits im Frühling wurden die Protagonisten dazu gesucht. "Ich machte viele Besuche, die Menschen waren sehr aufgeschlossen uns gegenüber", so Thiele, die es als gebürtige Deutsche mit ihrem Akzent oft nicht so leicht hat und sich öfter mit einem kleinen Kärntner Wörterbuch bewaffnen musste. "Viele Geschichten, die wir in der Folge erzählen, sind zufällig durch das Reden entstanden", so Thiele. Die Herausforderung dabei: "Wie stellt man die Menschen und die Region dar? Was lässt man weg?", so Thiele, die auch für das Drehbuch zuständig ist. 

Gefahr beim Dreh

20 Tage lang dauerten die Dreharbeiten, das Wetter war meist auf ihrer Seite. "Außer auf der Hochalm, da mussten wir den Dreh abbrechen. Die Folge forderte uns aber auch körperlich, denn wir mussten auch unser ganzes Equipment rund eine Stunde lang auf die Alm schleppen und hatten auch mit großer Hitze zu kämpfen", so Kameramann Rieder. Das Team ist aber mittlerweile auf alles gefasst. "Es gab viele ungeplante Situationen. Beim Segeln mit Wolfgang Krainer ist das Segel gerissen", so Thiele.
Auch gefährliche Situationen waren zu meistern: "Ich habe Christian, der das Fällen von Lärchen für einen Holzbrunnen gefilmt hat, in letzter Minute vor einem umfallenden Baum gerettet", erzählt Selina Juch.

Positiv ausgelaugt

Insgesamt gebe man als Filmemacher auch viel von sich. "Man geht fast als Freunde auseinander, wenn die Dreharbeiten vorbei sind. Und man ist positiv ausgelaugt", schmunzeln die beiden. 

Mit Spannung erwartet

Das Team freut sich bereits auf die Ausstrahlung auf ServusTV. "Wir sitzen dann selbst immer ganz gespannt mit einem Glas Wein vor dem Fernseher, obwohl wir die Folge ja in- und auswendig kennen", so Rieder. Nach den Dreharbeiten besucht das Team auch noch jeden Protagonisten nochmals "um uns zu bedanken. Wir danken auch den Gemeinden für die Unterstützung."

Zur Sache:

Die Heimatleuchten-Folge „Untarn Mirnock, da geah' i her - Das Kärntner Gegendtal" wird am Freitag, den 13. September um 20.15 Uhr auf ServusTV ausgestrahlt.

Fotos: Niedermüller, ServusTV

Autor:

Verena Niedermüller aus Spittal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.