Seeboden
Es wird "gekuschelt" im Klauberpark

Beim Lokalaugenschein im Klauberpark in Seeboden zum Start der Sommerferien am Freitag Nachmittag hielt sich der Andrang der Gäste (noch) in Grenzen.
2Bilder
  • Beim Lokalaugenschein im Klauberpark in Seeboden zum Start der Sommerferien am Freitag Nachmittag hielt sich der Andrang der Gäste (noch) in Grenzen.
  • hochgeladen von Thomas Dorfer

Abkühlung im Klauberpark in Seeboden nimmt phasenweise unerlaubte Ausmaße an. Bürgermeister Wolfgang Klinar kündigt verstärkte Kontrollen an.  

SEEBODEN. Der Klauberpark ist der einzige freie Seezugang in Seeboden am Millstätter See. Einheimischen und Gästen soll der Platz die Möglichkeit zu einer kurzen Abkühlung im Nass oder zum Schwimmen im See bieten. Doch in letzter Zeit häufen sich am Millstätter See wieder die Fälle uneingeschränkten Badevergnügens samt Liegestuhl und Picknick Korb sowie des „Gruppen-Kuschelns“ - trotz geforderten Corona-Mindestabstands. Nächtens steigt im Park die eine oder andere Party. Seebodens Bürgermeister Wolfgang Klinar will nicht mehr länger zu sehen: "Es ist derzeit viel los am See. Es kann aber nicht sein, dass alles ignoriert wird. Viele unterschätzen auch die Gefahren von Covid-19. Sollte keine Vernunft einkehren, wird es eine polizeiliche Notverordnung geben und es werden Strafen eingehoben.“ Der Ortschef will sich auch nochmals selbst ein Bild machen und kündigt verstärkte Kontrollen durch die Exekutive an den Wochenenden an. Die Parkplatzsituation bekrittelt der Ortschef ebenfalls: „Jeder will in der ersten Reihe parken.“

Beim Lokalaugenschein im Klauberpark in Seeboden zum Start der Sommerferien am Freitag Nachmittag hielt sich der Andrang der Gäste (noch) in Grenzen.
Seebodens Bürgermeister Wolfgang Klinar.

Newsletter Anmeldung!

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen