Musikschule Spittal: Sanierung hängt an Volksschulbau

Die Musikschule Spittal ist in die Jahre gekommen. Die Sanierung muss aber noch warten
5Bilder
  • Die Musikschule Spittal ist in die Jahre gekommen. Die Sanierung muss aber noch warten
  • hochgeladen von Verena Niedermüller

SPITTAL (ven). Eine Bauverzögerung bedingt die andere: In der Spittaler Musikschule wären dringende Sanierungsmaßnahmen notwendig, die Stadtgemeinde setzt ihre Priorität auf die - wesentlich ältere - Volksschule (VS) Ost. Hier spießt es sich beim Baubeginn noch an der Finanzierung durch den Schulbaufonds.

Beschwerden von Eltern

Philipp Glanzer (Bürgerservice Spittal) ist von mehreren Eltern mit Beschwerden über die Räumlichkeiten kontaktiert worden: "Die Musikschule müsste dringend saniert werden, der Lift ist schon seit längerem außer Betrieb, die Räume für die Musikschüler sind viel zu klein", so Glanzer zur WOCHE. 

Investition jetzt umsonst

Auf Nachfrage bei Musikschuldirektor Hans Brunner, der 820 Musikschüler unter seinen Fittichen hat, stellt sich heraus: "Ich bin in guten Gesprächen. Die Stadtgemeinde ist durchaus willig, Dinge zu reparieren und hat das auch erledigt. Doch man sagte mir - und das verstehe ich auch - dass in den Lift nun keine 40.000 Euro mehr investiert werden, wenn über kurz oder lang das gesamte Gebäude generalsaniert oder komplett umgebaut werden muss."

Sanierung hängt an VS Ost

Das Problem: Die Sanierung des Musikschulgebäudes (stammt aus dem Jahr 1989) inklusive ehemalige Sonderschule (hier nutzt die Musikschule Räume) und VS West wird erst dann durchgeführt, wenn die VS Ost fertig umgebaut wurde. Und dieser Baustart verzögerte sich nun schon einige Male.

"Wir warten"

Auch die Direktorin der VS Ost Heike Sackl ist in Warteposition: "Wir haben bereits Räume ausgeräumt und ich werde auch immer wieder von Eltern gefragt, wann es soweit sei. Wir warten weiter." 

2019 Baustart

Laut Immobilienreferenten und Vizebürgermeister Peter Neuwirth werde - nach mehreren Verzögerungen - 2019 definitiv mit dem Umbau der VS Ost, deren Spatenstich 1969 erfolgte und die bereits in den 90er Jahren einmal umgebaut wurde, begonnen. Dann soll die Bauzeit zwei Jahre betragen. "Es gibt noch einige Dinge in der Planung, die berücksichtigt werden sollten, aber bezüglich der Kostenerhöhung warten wir noch auf eine Entscheidung des Schulbaufonds, der eine Sitzung für September anberaumt hat." Laut Gemeinderatsbeschluss ist der Umbau mit 4,8 Millionen Euro abgesegnet. "Wir bauen 2019, ohne die zusätzlichen Mittel eben mit der ursprünglichen Planung. Aber mehr Mittel würden uns natürlich freuen - für bessere Ausstattung. Wir warten nun ab", so Neuwirth.

"Kein Geld verschwenden"

Er möchte kein Steuergeld in Höhe von 40.000 Euro "verschwenden", um den Lift in der Musikschule, der laut Behindertengleichstellungsgesetz ohnehin zu klein wäre, zu reparieren. "Wer weiß, ob der bei der neuen Planung überhaupt noch an dieser Stelle sein wird", wirft er in den Raum. 

Mehrere Großbaustellen zu finanzieren

Erst wenn der Bau der VS Ost auf Schiene ist, werde man sich Gedanken über die VS West mit der Musikschule machen. "Solche Großprojekte müssen ja auch finanziert werden und wir haben nun mal auch Dinge wie die Kanal- und Wasserleitungssanierung sowie Straßensanierungen zu stemmen", sagt Neuwirth. 

Zur Sache:

Volksschule Ost
Direktion: Heike Sackl
Gebaut: 1970

Im Schulzentrum West:

- Volksschule West:
Direktion: Johanna Rauter-Verdianz
Gebaut: 1939

- Musikschule Spittal:
Direktion: Hans Brunner
Musikschüler: 820 (550 in Spittal, Rest in den Außenstellen Baldramsdorf, Molzbichl und musikalischer Früherziehung in den Kindergärten)
Lehrer: 42
Gebäude: 1989; Mitnutzung der angeschlossenen ehemaligen Sonderschule

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen