Tourismusverband Döbriach-Radenthein
"Gemeinsam sind wir stark"

Über 2 Stunden tagten die Unternehmerinnen und Unternehmer des Tourismusverbandes Radenthein-Döbriach am 21. November 2019, denn die Tagesordnung war vollgepackt mit Erfolgsberichten aus dem heurigen und neuen Projekten fürs kommende Jahr.
Den Winter 2018/19 wurde mit einem Nächtigungsplus von 15,74 % abgeschlossen. Ausschlaggebend sind einerseits die ständig wachsende Qualität der Winterbetriebe in unserer Gemeinde, sowie das Mobilitätsangebot. Die Austragung des U14-Eishockey-Finales der ÖEHV, der U18 Womens‘ Eishockey WM und dem Nock Cup U19 Herren in der Nockhalle hat sich mit rund 4.000 Übernachtungen besonders positiv auf die Nächtigungszahlen ausgewirkt. Mit rund 360.000 Übernachtungen und 61.000 Ankünften von Mai bis Oktober bleibt Döbriach der nächtigungsstärkste Ort in der Region Millstätter See und verzeichnet aktuell ein Nächtigungsplus im Sommerhalbjahr von 2,71 %. Die Statistik weist aktuell 119 Betriebe mit insgesamt 6.256 Betten auf.
Die Besuchermagnete GRANATIUM, KASLAB’N und SAGAMUNDO, die wichtigen Schlechtwetter-Ausflugsziele bleiben Treiber für die Frequenz in der Stadtgemeinde. Die Zusammenarbeit untereinander wird ständig forciert.
Stefan Brandlehner, der neue Geschäftsführer der Millstätter Tourismusgesellschaft, welche das Marketing und die Produktentwicklung für die Region organisiert, lieferte einen Geschäftsbericht und sprach von den Herausforderungen der Zukunft.
Die Vorsitzende des Tourismusverbandes, Mag. Melanie Golob, führte durch die Vollversammlung und berichtete unter anderem von neuen Veranstaltungen wie den neuen Herbstmarkt im Oktober mit Glühwein und Maroni, „Tramonto, Abendrot im Fischerpark“ oder „Walking on Music in Döbriach“, sowie dem Projekt „Willkommensareale im Seezentrum Döbriach“ einem Teil des Masterplanes Radentheins Riviera. Gemeinsam mit dem Finanzreferenten Mag. Michael Berndl wird der Jahresabschluss 2018 und der Haushaltsplan 2020 erläutert und zum Beschluss gebracht.
Die Vorsitzende bedankt sich bei allen Grundstückbesitzern, dass Gäste wie Einheimische Wald und Wiesen zur Freizeitbeschäftigung nutzen dürfen und bei den Landwirten für die Pflege und den Erhalt der Almen, denn nur „gemeinsam sind wir stark“. Bürgermeister Michael Maier dankt den Unternehmerinnen und Unternehmern, sowie der ehrenamtlich tätigen Vorsitzenden mit ihrem Vorstand für die Arbeit.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen