28.06.2017, 10:41 Uhr

Das Tal der stürzenden Wasser

Das Maltatal ist auch das "Tal der stürzenden Wasser" (Foto: KK)

Das Maltatal hat einige Attraktionen rund ums Wasser zu bieten.

MALTA (ven). Das Maltatal ist bekannt für seine Wasserfälle. Nicht umsonst heißt es auch "Das Tal der stürzenden Wasser".

Dichter prägte Name

Am 23. Juli 1967 ist der Schriftsteller Gustav Renker im Alter von 78 Jahren in der Schweiz gestorben. Renker war mit Kärnten eng verbunden. Die Landschaft um den Ossiacher See, die Hohen Tauern und die Julischen Alpen sind Schauplätze seiner Dichtungen geworden. Renker schrieb nahezu 40 Romane, Novellen, Erzählungen und Bühnenstücke und viele alpine Aufsätze. „Renker war es auch, der die Bezeichnung 'Das Tal der stürzenden Wasser' für das wasserdurchbrauste Maltatal geprägt hatte", so Anita Strauß vom Tourismusbüro.
Aus diesem Grunde hat die Alpenvereinssektion Gmünd gegenüber dem Melnikfalle nächst des Hochsteges im Juli 1967 eine Tafel mit der Aufschrift: „Dr. Gustav Renker Ruhe“ anbringen lassen. Mögen die Bergwanderer, die da vorüberziehen, unseres Dichters Gustav Renker, dem die Bergwelt eine Herzensheimat war, gedenken.

Themenweg Gößfälle

Auch die Gößfälle sind ein einzigartiges Naturjuwel mit mehreren Aussichtsplattformen, die herrliche Ausblicke auf die stürzenden Wassermassen mit bis zu 50 Metern Fallhöhe bieten. In der wildromantischen Granitschlucht präsentieren gischtende Wasserfälle und glasklare Gumpen ein besonderes Naturschauspiel.
Der Themenweg "Wassergedankenweg Gößfälle" entlang der drei Wasserfallstufen, der mit einer luftigen Hängebrücke endet, konfrontiert die Besucher mit Zitaten berühmter Persönlichkeiten zum Thema Wasser, die zum Nachdenken, Philosophieren und Innehalten einladen. In Begleitung eines zertifizierten Wanderführers kann man vieles über naturkundliche Besonderheiten im Gößtal und die landschaftsformende Kraft des Wassers erfahren. Der Zuweg zum ersten Wasserfall ist so gestaltet, dass er auch von geh- und sehbehinderte Menschen zu bewältigen ist.

Große und kleine Kinder

Unter Kärntens höchsten Wasserfall befindet sich ein Spielepark der besonderen Art.
Erdhaus, Bastelwerkstatt, Wasser-Matsch-Spielplatz, Sinnesplattform und Feuerkreis und vieles mehr verzaubern große und kleine Kinder im Wasserspielpark Fallbach.
Ein Themenweg mit Infos über Wasserfälle und eine Aussichtsplattform unter dem Wasserfall runden das Angebot ab.

Infos:

Zeitraum: Mai – September, immer mittwochs, Uhrzeit: 9.30 Uhr
Dauer: 2 Stunden
Teilnahme gratis
Treffpunkt: Parkplatz Wassererlebnispark Fallbach
Anmeldung bis am Vortrag 15.00 Uhr im Tourismusbüro Maltatal, Tel. 0043 4733 220 15

Mehr Beiträge im Rahmen unseres Schwerpunktes "Leben mit Wasser": www.meinbezirk.at/leben-mit-wasser

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.