06.07.2017, 12:40 Uhr

LKW in Reißeck 150 Meter weit abgestürzt

Der LKW muss aus dem steilen Gelände geborgen werden (Foto: privat)

30-jähriger Lenker konnte sich noch selbst befreien. Bergung gestaltet sich schwierig.

REISSECK. Glück im Unglück hatte ein 30-jähriger LKW-Lenker heute morgen in Reisseck. Er stürzte mit seinem Fahrzeug rund 150 Meter ab und konnte sich selbst aus dem Wrack befreien.

Von Straße abgekommen

Der Klagenfurter war mit zehn Tonnen Futtermittel beladen talwärts auf einer Gemeindestraße unterwegs. In einer Linkskurve kam er von der Straße ab, der LKW stürzte über steiles Gelände rund 150 Meter ab und blieb in einer Baumgruppe, hundert Meter oberhalb der Tauernbahnstrecke hängen.

Bergegerät angefordert

Nachdem er sich selbst aus dem LKW gerettet hatte, wurde er mit Verletzungen vom Rettungshubschrauber RK 1 ins Krankenhaus nach Spittal gebracht. Die Tauernbahnstrecke war wegen des Unfalles zwischen 08.20 Uhr bis 08.50 Uhr für den Zugsverkehr gesperrt. Zur Bergung des LKW wird noch ein spezielles Bergegerät angefordert, teilt die Polizei mit. Laut ersten Informationen muss sogar mit einem Bagger ein Weg hergestellt werden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.