11.07.2018, 15:54 Uhr

Mallnitz baut Volksschule zu Mehrzweckhaus um

Anton Glantschnig und Günther Novak vor der Schule, die zu einem Mehrzweckhaus umgebaut wird (Foto: KK/Gemeinde Mallnitz)

Gemeinde investiert in Barrierefreiheit, Dämmung und Mehrfachnutzung des Schulgebäudes.

MALLNITZ (ven). Die Gemeinde Mallnitz investiert 600.000 Euro und baut das Schulgebäude zu einem Mehrweckhaus um. Bereits 2016 startete die erste Phase des Vorhabens, dabei wurden Räume für die Tagesbetreuung errichtet. Nun folgt ein Umbau zu Barrierefreiheit, thermische Sanierung sowie die Möglichkeit, das Gebäude mehrfach nutzen zu können.

Schule ins Obergeschoss

"Die schulische Nutzung des Gebäudes wird bis auf den Turnsaal im Erdgeschoss zur Gänze in das erste Obergeschoss verlegt. Die beiden Klassen, der Werkraum und die Direktionsräumlichkeiten, werden zur Gänze mit neuen Böden, Decken, Möbeln (ausgenommen Schülertische und -stühle), Beleuchtung und digitalen Tafeln ausgestattet. Die Heizungsrohre werden neu verlegt und zu neuen Heizkreisläufen zusammengefasst", so Bürgermeister Günther Novak und sein Vize Anton Glantschnig zur WOCHE. 

Probenräume für Musiker

Im Erdgeschoss werden in einer ehemaligen Klasse und in den ehemaligen Schulbüros zwei Probenräume für die Trachtenkapelle Mallnitz und die Mallnitzer Chöre eingerichtet. Auch diese Räume werden völlig neu ausgestattet.
Die thermische Sanierung erfolgt durch das Aufbringen eines Vollwärmeschutzes auf der Fassade. Im Zuge des Umbaus wird das Gebäude auch nach den Kriterien der Barrierefreiheit umgestaltet. "Dazu gehören ein zweiter stufenloser Zugang, sowie ein Treppenlift stellen und eine im Erdgeschoß umgebaute Toilette."

Vielseitiges Haus

Mit den bereits in der Volksschule untergebrachten Vereinsräumlichkeiten der Volkstanzgruppe und der Perchtengruppe wird die Volksschule Mallnitz zu einem modernen und vielseitig genutzten Haus der Bildung und Vereine. Die gesamten Umbaukosten wurden mit rund 600.000 Euro veranschlagt, wobei Förderungen aus dem Schulbaufonds und der Kommunalen Bauoffensive beantragt wurden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.