07.07.2017, 16:42 Uhr

Musikschüler spazierten musikalisch durch Gmünd

Von der Lodronschen Reitschule ging es durch Ateliers, altehrwürdige Gebäude und idyllische Gärten (Foto: KK/Musikschule Lieser-Maltatal)

Jahreskonzert stand unter dem Motto "Eine Stadt voll Musik".

GMÜND. Die Musikschule LIeser-Maltatal lud wieder zum Jahreskonzert unter dem Motto "Eine Stadt voll Musik". Gmünd mit Musik zu beleben gehört zum Veranstaltungshöhepunkt der Musikschule.

Musikalischer Spaziergang

Ausgehend von der Lodronschen Reitschule, wo die Musikanten der Orchesterschule Lieser- Maltatal den musikalischen Spaziergang mit einem Konzert eröffnet haben, ging es durch Ateliers, altehrwürdige Gebäude und idyllische Gärten zurück zum Ausgangspunkt, an welchem man den Abend mit einem Schlagwerkfinale und anschließendem gemütlichen Zusammensein ausklingen ließ.
Die zahlreichen Besucher, unter ihnen Bundesrat Günther Novak, Gernot Ogris (Abteilungsleiter der Musikschulen des Landes Kärnten), Bürgermeister Josef Jury, Bürgermeister Klaus Rüscher waren sichtlich begeistert.

Musik und Kunst verweben

"Dank der bereichernden und freundlichen Kooperation mit der Kulturinitiative Gmünd, sowie durch wertschätzende Unterstützung vieler Eltern und Gönner, öffnen sich immer wieder neue Möglichkeiten, Musik, Kunst und Natur fantasievoll miteinander, zu verweben. Wir alle gemeinsam sind stolz auf die Musikschule“ so die Direktorin Petra Glanzer. Diese Veranstaltung zeuge von einer gelungenen Symbiose von regionalen und überregionalen Institutionen, Organisationen, Firmen und Vereinen, mit Win-Win-Situation. "Es ist uns immer wieder eine Freude mit der Umsetzung solcher Projekte, Herzen berühren zu dürfen und die Welt zum Klingen zu bringen.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.