13.12.2017, 15:36 Uhr

Samtpfotenhilfe ausgezeichnet

Klaudia Thorer hilft als Privatperson unter dem Namen "Samtpfotenhilfe" (Foto: KK)

Klaudia Thorer kümmert sich um herrenlose Katzen und wurde nun mit dem erstmals vergebenen Kärntner Tierschutzpreis bedacht.

MÖLLBRÜCKE, KLAGENFURT. Im schönen Rahmen des Schlosses Maria Loretto in Klagenfurt am Wörthersee wurde von Tierschutzreferent Gernot Darmann der von ihm ins Leben gerufene, erste Kärntner Tierschutzpreis an Vereine und Privatpersonen vergeben.

Zweiter Preis

In der Kategorie Privatpersonen wurde der erste Preis an Rita und Rupert Gollner aus Arriach vergeben. Den zweiten Platz erreichte Klaudia Thorer aus Möllbrücke für ihr Projekt „Samtpfotenhilfe“. 

500 vermittelte Katzen

Von klein auf hatte Thorer einen besonderen Bezug zu Tieren. "Es war mir ein Bedürfnis zu helfen und so absolvierte ich eine Ausbildung zur Tierpsychologin/Problemhundetherapeutin." Mit Unterstützung von Pflegefamilien, begann sie, sich um kranke und ausgesetzte Katzen zu kümmern. Ihre eigene Rasselbande besteht aus acht Katzen, "jede davon mit einer traurigen Vorgeschichte und nicht vermittelbar“, so Thorer. "Ich kann einfach nicht wegschauen." Und so vermittelte sie seit über zehn Jahren an die 500 Katzen an neue Plätze.

Stolz auf den Preis

"Ich bin sehr stolz auf den Preis und damit sehen auch andere, was man leistet und mit einbringt", so Thorer zur WOCHE. Für sie wäre es schön, wenn es in Oberkärnten noch viele andere Mitstreiter geben würde.
Einen hat sie auf jeden Fall:  Aus Steinfeld war auch Stefan Krieghofer unter den Ausgezeichneten. Auch er kümmert sich um herrenlose Tiere. 
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.