16.10.2016, 21:15 Uhr

Bierkrone für Weissenseerhof

Brau Union Österreich Generaldirektor Markus Liebl, Sabine Joy und Florian Klinger vom Bio-Vitalhotel Weissenseerhof, Brau Union Österreich Gebietsleiter Gastronomie Josef Ingo Mayer (Foto: Brauunion)

Sabine Loy ist stolz auf Auszeichnung der Brau Union Österreich.

WEISSENSEE. Bereits zum 14. Mal verleiht die Brau Union Österreich in Kooperation mit dem Gourmet-Führer Gault Millau Österreichs bedeutendste Bier-Auszeichnung. In Kärnten sicherte sich das Bio-Vitalhotel Weissenseerhof den begehrten Preis.

Bundeslandsieger

Neun Gastronomen – einer pro Bundesland – dürfen sich im Herbst 2016 über die begehrte Bierkrone freuen. Die Auszeichnung wird an jene einheimischen Betriebe verliehen, welche sich in besonderem Maße für „Bierkultur“ und die „typisch österreichische Küche“ einsetzen. In Kärnten wurde der Preis im heurigen Jahr an das Bio-Vitalhotel Weissenseerhof am Weissensee unter der Leitung von Sabine Loy vergeben.

Bierkrone geht an den Weissensee

Gemeinsam mit dem renommierten Gourmet-Guide Gault Millau unter der Leitung von Martina und Karl Hohenlohe nominiert die Brau Union Österreich je ein Restaurant pro Bundesland für seine vollendete Pflege der Bierkultur. Die Preise werden den ganzen Herbst über regional direkt vor Ort verliehen. Die Bierkrone Kärnten 2016 wurde an das Bio-Vitalhotel Weissenseerhof übergeben. Von der Biervielfalt vor Ort konnte sich auch Brau Union Österreich Generaldirektor Markus Liebl überzeugen, der die Auszeichnung persönlich überreichte: „Mir ist es ein ganz besonderes Anliegen, dass Biergenuss auch mit der richtigen Bierkultur in Verbindung gebracht wird. Es freut mich, dass das Bio-Vitalhotel Weissenseerhof an Kärntens schönem Weissensee als Paradebeispiel gilt. Mit der Bierkrone kommen wir unserem Ziel ‚Österreich zum Land mit der besten Bierkultur in Europa zu machen‘, ein großes Stück näher.“

Viele Kriterien

Die Kriterien für die Auswahl der Preisträger beziehen sich auf die Vielfalt des Bierangebotes in den Gastronomiebetrieben, auf die Beratung des Gastes über Bier als Speisebegleiter sowie auf eine ansprechende Präsentation im passenden Glas. Jene neun Gastronomen, welche diese Service-Merkmale in herausragender Weise erfüllen, werden auch heuer wieder für ihre Bemühungen mit der einzigartigen Bierkrone geehrt.

Mehr als Durstlöscher

Dass Bier mehr als ein Durstlöscher ist, entdecken auch immer mehr Gastronomen, indem sie zu bestimmten Gerichten ausgesuchte Bierspezialitäten anbieten. Die Kombination von Bierkultur und der typisch österreichischen Küche ist den ausgezeichneten Gastronomiebetrieben in besonderem Ausmaß gelungen, weshalb sie sich über die Bierkrone 2016 freuen dürfen.

Zur Sache:

Bio-Vitalhotel Weissenseerhof
Das Bio-Vitalhotel Weissenseerhof liegt am Weissensee in Kärnten, wo noch unberührte Natur zu finden ist und wo man die vier Jahreszeiten intensiv erleben kann. An diesem See wurde mit dem Bio-Vitalhotel ein Ort geschaffen, wo man die Seele baumeln lassen kann. Für Romantiker die beste Voraussetzung und auch für Wellness ist gesorgt. Dafür stehen 30 Zimmer mit eigenem Schlafsystem zur Verfügung. Das Streben des Bio-Vitalhotel Weissenseerhof ist, Menschen in der kurzen Zeit ihres Aufenthalts zu verwöhnen und eine unvergessliche Zeit zu bereiten. Das Bio-Vitalhotel Weissenseerhof steht für anspruchsvolle und persönliche Gastfreundschaft inmitten des Naturparks Weissensee in Kärnten. Mehr Informationen online unter: www.weissenseerhof.at

Über die Brau Union Österreich
Über 5,0 Mio. HL Bier setzt die Brau Union Österreich in einem Jahr ab – mit vierzehn führenden Biermarken, über 100 Biersorten und laufenden Innovationen. Zusätzlich vertreibt die Brau Union Österreich seit April 2015 die Cider-Marke Strongbow in Österreich. Das Unternehmen steht sowohl für internationale Premium-Brands wie Heineken, Desperados und Affligem, als auch für nationale Top-Marken wie Gösser oder Zipfer und für regionale Marken wie Puntigamer, Kaiser, Schwechater, Schladminger, Reininghaus oder Wieselburger. Die Weizenbiermarke Edelweiss, die alkoholfreie Marke Schlossgold und die Biere der Spezialitäten-Manufaktur Hofbräu Kaltenhausen runden das Sortiment ab. 2.200 Mitarbeiter in ganz Österreich sorgen dafür, dass rund 49.000 Kunden und 5 Mio. Bierliebhaber im ganzen Land mit Bier versorgt werden. Dass die Brau Union Österreich dabei auf beste Rohstoffe, höchste Qualität und nachhaltige Produktion – sowohl im Umwelt- als auch im gesellschaftlichen Bereich – setzt, versteht sich von selbst. Dafür wurde die Brau Union Österreich mit dem Prädikat „GREEN BRAND“ ausgezeichnet. Seit 2003 ist die Brau Union Österreich Teil der internationalen Heineken-Familie.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.