08.03.2017, 07:37 Uhr

Gewerbeschau seit 30 Jahren

Die Tennishalle wird im Zweijahresrhythmus zur Messehalle (Foto: KK/Orion)

Die Spittaler Messe feiert heuer mit über 140 Ausstellern Jubiläum.

SPITTAL (ven). Von 24. bis 26. März ist in Spittal auf dem Areal von Tennishalle und Goldeckparkplatz wieder Messezeit. Das 30-Jahr-Jubiläum der Gewerbeschau wird mit über 140 Ausstellern aus den Bereichen Bauen und Wohnen, Energiesysteme, Sicherheit, Berufsberatung, Gesundheit und Schönheit, Garten und Tiere gefeiert.

1987 erste Messe

Das Unternehmen Orion Messen, dass die Messe im Zweijahres-Takt veranstaltet, wurde 1983 von Karl-Heinz Drechsler gegründet, seine ersten Messen fanden in St. Pölten und Villach statt. "Leider starb er 1991 am 2. Mai während einer Messe am Abend", so Esther Auer, die nun mit Bruder Frank Drechsler im Familienbetrieb tätig ist.
Die Wirtschaftskammer Spittal und auch die Stadtgemeinde wünschten sich damals eine Messe in Spittal, 1987 war es schließlich am "Oberlercher Areal" - heute stehen dort die Busgaragen - soweit. "Der zweite Standort war das Gelände, wo heute die Drautalperle steht", so Auer.

Mit 80 Ausstellern begonnen

Heute findet die Oberkärntner Gewerbeschau in der Tennishalle und am Goldeckparkplatz statt. "Bei der ersten Messe hatten wir rund 80 Aussteller, mittlerweile sind es über 140", so Auer stolz. Seit der ersten Messe dabei waren bekannte Firmen Öfen Feistritzer, Installationen Steinacher, Stiegenbauer Rindlisbacher, Fensterbauer Egger & Somos, die Kelag, Gartengeräte von Pirker-Burghauser, die Spittaler Schlossbauern, Pirker-Frühauf, Seppele. Schaumrollen gibt es seit damals von Guschlbauer, Bier von Villacher Bier.

"Klein, aber fein"

Auer sieht in der Spittaler Messe viele Vorteile: "Sie ist im Vergleich zu anderen Messen klein, aber fein. Hier ist der Aussteller näher am Publikum, da beide aus der Region kommen. Die Messe Ist überschaubar, trotzdem findet man fast alles." Gerade in Zeiten des Internets sei der direkte Draht zum Kunden sehr wichtig, man könne das angebotene Produkt mit all seinen Sinnen erfassen. "Die Aussteller merken dies auch, sonst würden sie sich nicht mehr beteiligen. Auf der Messe kann man sich mit anderen messen und sie ist ein tolles Marketinginstrument", ergänzt Auer, die die Aussteller wie eine Familie sieht.
Auf jeden Fall soll sie weiterhin alle zwei Jahre stattfinden - professionell organisiert von Familie Drechsler und Auer.

Zur Messe:

Am Samstag (14.00 Uhr) und Sonntag (13.00 Uhr) führen die Schüler der HLW Spittal die Modenschau mit Modellen der Firma Steinbock Tracht und Mode sowie Brillen Nagl vor.

Am Sonntag ab 10.00 Uhr freut sich die Stadtkapelle Spittal mit dem
Singkreis Porcia über Publikum zum ORF Frühschoppen im Gastrozelt. Dieses wird während der gesamten Messezeit vom Sportverein Spittal kulinarisch betreut. Köstlichkeiten gibt außerdem in der Tennishalle, in der Sportsakademie, Cafe Piccolo, den Schlossbauern und bei Eggers Buschenschank.

Die Messe ist täglich von 10 bis 18Uhr geöffnet.
Preise: Erwachsene 6 Euro, ermäßigte Karten 3 Euro für Pensionisten, Bundesheer, Schüler und Studenten. Freier Eintritt für Kinder bis 16 Jahren, sowie Menschen mit Beeinträchtigung.
Gutscheine zum vergünstigten Eintritt unter www.orion-messen.at.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.