17.10.2016, 08:56 Uhr

Vernetzung bei Kärntnermilch

v.l.n.r.: Helmut Petschar (KäŠrntnermilch), Anna-Lena Seebacher (Flex), Kuno Haas (Terra Mšöbel), Siegrun Mšödritscher (Hiasl ZirbenhüŸtte), Herbert Masaniger (KäŠrntnermilch) (Foto: Respact)

Networking und Ideenaustausch mit Trigos-Gewinnern voller Erfolg.

SPITTAL. Vertreter namhafter Kärntner Betriebe tauschten sich mit Trigos-Vorzeigeunternehmen aus, um Ideen für die Umsetzung der 17 globalen Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals - SDGs) auf regionaler Ebene zu schmieden. „Im Fokus standen Themen wie nachhaltiger Ressourceneinsatz und Lieferkettenmanagement, CO2-neutrale Produktion sowie regionale Wertschöpfung“, so Herta Stockbauer, Vorstandsvorsitzende der BKS Bank und Landeskoordinatorin von respACT. Die Ideenschmiede fand in der neuen Produktionsstätte der Firma Kärntnermilch in Spittal an der Drau statt.

Impulse für Entwicklung

Trigos Kärnten Gewinner geben Impulse für Nachhaltige Entwicklung
Der respACT-Unternehmertreff, der in Kooperation mit der Industriellenvereinigung Kärnten, der Wirtschaftskammer Kärnten und der BKS Bank veranstaltet wurde, versammelte die Gewinner des diesjährigen regionalen Trigos und lud dazu ein, sich von ihnen Anregungen und Ideen zur erfolgreichen Umsetzung von ganzheitlichen CSR-Maßnahmen im Betrieb zu holen. Flex, Kärntnermilch, Hiasl Zirbenhütte und Terra Möbel gaben Einblicke und Tipps, wie Ressourceneinsatz, Lieferkette und Produktionsvorgänge nachhaltig gestaltet werden können.

Wichtiger Beitrag

Für die Bewältigung globaler Herausforderungen ist die aktive Auseinandersetzung auf nationaler und regionaler Ebene unerlässlich. Kärntner Unternehmen leisten mit der Umsetzung der SDGs einen wichtigen Beitrag. Auch Direktor Helmut Petschar, Geschäftsführer von Kärntnermilch und Gastgeber des Unternehmertreffs, betont: "Die Erhaltung einer intakten Umwelt und die Regionalität unserer Produktion haben oberste Priorität. Gesichert werden dadurch die Wertschöpfung und das Gemeinwohl in der Region und durch den besten Rohstoff auch die Lebensqualität und Gesundheit unserer Milchlieferanten und Konsumenten. Mit umwelt- und ressourcenbewusstem Handeln in der Produktion unserer Milchprodukte ergibt sich ein nachhaltiger Positivkreislauf unter dem Motto 'Freude am Leben - Kärntnermilch eben'".

Zur Sache:


Trigos – die Auszeichnung für Corporate Social Responsibility
Der Trigos, die renommierte Auszeichnung für verantwortungsvolles Wirtschaften, wird seit 2003 österreichweit an Unternehmen vergeben. Alle zwei Jahre wird der Trigos regional in Kärnten von der BKS Bank initiiert und koordiniert. Vergeben wird er gemeinsam mit folgenden, langjährigen Partnern: Wirtschaftskammer Kärnten, Rotes Kreuz Kärnten, Global 2000, Industriellenvereinigung Kärnten, Umweltdachverband, Diakonie Kärnten, Caritas Kärnten, respACT und bdcg. respACT ist auch österreichweites Organisationsbüro des Trigos. 2016 gewannen folgende Unternehmen den TRIGOS Kärnten: www.trigos.at

Ganzheitliches CSR-Engagement – Großunternehmen: Flex
Ganzheitliches CSR-Engagement – Mittelunternehmen: Kärntnermilch
Ganzheitliches CSR-Engagement – Kleinunternehmen: Hiasl Zirbenhütte
Sonderpreis CSR-Newcomer: Terra Möbel

respACT und die Sustainable Development Goals
respACT, die Plattform für nachhaltiges Wirtschaften, ist die zentrale Anlaufstelle des UN Global Compact in Österreich und damit auch für die Sustainable Development Goals. respACT unterstützt die Unternehmen dabei, die SDGs in ihre strategische Ausrichtung einzubauen. www.respact.at

Die Sustainable Development Goals (SDGs) stellen eine umfassende Nachhaltigkeits-Zielsetzung der Vereinten Nationen dar, zu der sich 193 Mitgliedsstaaten, darunter Österreich, bekennen. Erarbeitet wurden sie vom UN Global Compact, der weltweit größten CSR Initiative, gemeinsam mit dem World Business Council for Sustainable Development und der Global Reporting Initiative. www.unglobalcompact.org und www.unglobalcompact.org
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.