St. Pölten
Tierrettung: Hund "Lucky" verirrte sich auf Hausdach (+Video)

Lucky im Glück: Der kleine Vierbeiner konnte von der Feuerwehr aus seiner Notlage befreit werden.
8Bilder
  • Lucky im Glück: Der kleine Vierbeiner konnte von der Feuerwehr aus seiner Notlage befreit werden.
  • Foto: FF St.Pölten-Wagram
  • hochgeladen von Petra Weichhart

Der kleine Vierbeiner saß auf einem Dach eines Mehrparteien-Wohnhauses fest und musste von der Feuerwehr aus seiner misslichen Lage befreit werden. Nach der Tierrettung ging es für die Florianis gleich weiter zum Brandalarm in einem Hochhaus.

ST. PÖLTEN. Dramatische Szenen spielten sich vor Kurzem in der Unterwagramer Straße in St. Pölten ab. Der kleine Hund "Lucky" hatte sich von einer Terrasse auf das Dach eines Wohnhauses verirrt. Durch das laute Winseln wurden Passanten auf ihn aufmerksam. Diese alarmierten daraufhin umgehend die Feuerwehr. Nur wenige Minuten nach dem Notruf konnte die Rettungsaktion für den kleinen Vierbeiner beginnen. 

Anbei das Video von der Rettungsaktion (Feuerwehr St. Pölten-Wagram):

"Die Kollegen sind davon ausgegangen, dass der Hund im Geländer eingeklemmt ist, weil er sich nicht von der Stelle bewegte. Dem war zum Glück nicht so. Zur Sicherheit haben sie sich dann mit einer Plane unter dem Dachvorsprung aufgestellt, um das Tier im Falle eines Sturzes aufzufangen", erklärt Andreas Babic von der Feuerwehr St. Pölten-Wagram.

Ein Problem bei der Rettungsaktion stellten auch die Leitungen der Straßenbeleuchtung dar. "Dadurch war der Platz für den Hubsteiger sehr gering", so Babic. Schließlich konnte Lucky befreit werden. Zum Dank gab es mehrfache Hunde-Küsschen für die Feuerwehrmitglieder. Danach wurde er der Tierrettung übergeben. Insgesamt standen 25 Mitglieder knapp 30 Minuten im Einsatz, bis sie zu einem Brandalarm beim Stattersdorfer Hochhaus gerufen wurden.

Brand im Hochhaus

Bei Eintreffen der Feuerwehrleute meldete ein Bewohner starke Rauchentwicklung im 8. Stock des Hochhauses. Das Essen soll am Herd angebrannt sein. Ein Atemschutztrupp begab sich umgehend in die Wohnung. Der Besitzer hatten beim Heimkommen sofort den Kochtopf mit den verkohlten Speiseresten auf den Balkon gestellt. "Er hat gut reagiert, dadurch war die Hitzeeinwirkung nicht mehr gegeben", bestätigt Babic.

Nach dem Belüften der stark verrauchten Wohnung war der Einsatz wieder beendet. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr St. Pölten-Wagram mahnt die Bevölkerung eindringlich, vor Verlassen der Wohnung oder des Hauses zu kontrollieren, ob die Herdplatten abgedreht sind.

Autor:

Petra Weichhart aus St. Pölten

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.