07.12.2017, 09:22 Uhr

Küchenbrand am Nikolaustag - Feuerwehr rückte aus

Mit der Wärmebildkamera wurde nach noch bestehenden Glutnestern gesucht. (Foto: FF Wilhelmsburg)
WILHELMSBURG (red). Gestern, am 06. Dezember wurde die Feuerwehr Wilhelmsburg-Stadt um 15.49 Uhr zu einem Küchenbrand in die Uferstraße gerufen.  Zur Unterstützung wurde, wie laut Alarmplan für solche Lagen tagsüber vorgesehen, auch die Feuerwehr St. Pölten-St. Georgen alarmiert.
Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war der Küchenbrand bereits durch die Bewohner des Hauses gelöscht worden. Ein mit Atemschutz ausgerüsteter Trupp rückte mit der Wärmebildkamera und einem Feuerlöscher zum Brandherd vor, um eventuell noch glosende Teile zu löschen. Währenddessen baute ein Teil der Mannschaft das Be- und Entlüftungsgerät auf, um den dichten Rauch im Gebäude zu beseitigen. Nach mehrfacher Kontrolle der Küche konnten die Feuerwehren wieder einrücken.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.