21.10.2016, 09:45 Uhr

BORGL St. Pölten fährt zur Schul-Fußball-WM nach Prag

Die Fußballerinnen vom BORGL St. Pölten dürfen ihre Können im Mai 2017 auf internationaler Ebene unter Beweis stellen. (Foto: privat)
ST. PÖLTEN (red). Nachdem im April des heurigen Jahres die Schüler des BORGL bei der ISF-Fußball-Schulweltmeisterschaft in Porec für Furore sorgten, dürfen im Mai 2017 die Mädels ihr Können auf internationaler Ebene unter Beweis stellen. Die talentierten St. Pöltnerinnen siegten im nationalen Qualifikationsbewerb und holten sich das Ticket für die Endrunde in Prag.

Die Schülerinnen des BORGL entschieden im September die Landesausscheidung souverän für sich und qualifizierten sich damit direkt für das österreichische Bundesfinale in Velden. Dort stand mit dem BORG Spittal/Drau eine weitere Schule mit Schwerpunkt Mädchen-Fußball gegenüber.

Die St. Pöltnerinnen, die allesamt im Nationalen Zentrum für Frauenfußball ausgebildet werden, zeigten gefälligen Kombinationsfußball und sorgten schnell für klare Verhältnisse. Besonders sehenswert war der Treffer zum 3:0, bei dem ein Schuss von Lisa Kolb aus gut 25 Metern den Weg in die Maschen fand. Die weiteren Tore besorgten Stefanie Schneeberger und abermals Kolb, jeweils nach schöner Vorarbeit von Carina Widauer. Dass der Pausenstand auch gleichzeitig der Endstand war, hatten die tapfer kämpfenden Spittalerinnen nicht zuletzt ihrer stark aufspielenden Torfrau zu verdanken.

Die Schüler des BORG Hib-Liebenau gewannen die ISF-Qualifikation der Burschen und begleiten die BORGL-Schülerinnen zur Schulweltmeisterschaft.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.