30.03.2016, 05:01 Uhr

FSK St. Pölten geht ungeschlagen in Länderspielpause

Doppeltorschützin Lilla Sipos und der FSK St. Pölten fuhren beim USC Landhaus einen souveränen Sieg ein. (Foto: USC Landhaus)

Ohne Niederlage im Frühjahr geht es für den FSK Simacek St. Pölten in die zweite Länderspielpause des Jahres. Das Bundesligateam gewann in Wien beim USC Landhaus souverän mit 6:2, die 1b zeigte Dauerrivale Neulengbach die Grenzen auf, musste sich schlussendlich jedoch mit einem Punkt zufrieden geben.

Die Elf von Trainer Hannes Spilka musste am Ostermontag nach Wien zum USC Landhaus, dem Kooperationsverein der Wiener Austria. Die Dressen des Rekordmeisters halfen dem Team aus der Bundeshauptstadt allerdings nicht viel, denn nach bereits 7 Minuten stellte Lilla Sipos auf 1:0 für die Gäste aus St. Pölten. Postwendend erzielte Tanja Legenstein den Ausgleich. Der FSK blieb dennoch das spielbestimmende Team und ging kurz später abermals in Führung. Kapitänin Jasmin Eder spielte einen hohen Ball auf Teamkollegin Fanni Vago, diese versenkte die Kugel trocken im Netz - 2:1. Anschließend machte es Jasmin Eder selbst und verwandelte einen Freistoss direkt. Kurz vor der Pause erzielte die Ungarin Lilla Sipos ihr zweites Tor in diesem Spiel, ebenso durch einen direkt verwandelten Freistoss.
Nach dem Seitenwechsel traten die Gastgeberinnen etwas mutiger auf und kamen zu Chancen. Vor Ablauf der Stundengrenze musste die Slowenin Mateja Zver verletzt vom Feld, für sie kam Viktoria Pinther ins Spiel. Wenig später brachte Coach Spilka Jelena Cubrilo für Doppeltorschützin Lilla Sipos. Einige Augenblicke zuvor brachte Tanja Legenstein den USC nochmals heran, doch zwei Tore des FSK im Finish machten alles klar. Zuerst war Gina Babicky erfolgreich, danach drehte Jelena Curbilo zum Torjubel ab. Insgesamt ein verdienter Sieg für St. Pölten, dennoch war Trainer Hannes Spilka nicht vollends zufrieden mit der Leistung seines Teams.

ÖFB Frauen Bundesliga - 11.Runde
USC Landhaus - FSK Simacek St.Pölten-Spratzern 2:6 (1:4)
Aufstellung:
Jasmin Krejc, Gina Babicky, Jennifer Pöltl, Fanni Vago, Nadine Prohaska, Alexandra Biroova, Lilla Sipos (67.Min. Jelena Cubrilo), Carina Mahr (78.Min. Marina Georgieva), Mateja Zver (58.Min. Viktoria Pinther), Jasmin Eder, Barbara Dunst
Tore: Lilla Sipos (8., 40.), Fanni Vago (15.), Jasmin Eder (22.), Gina Babicky (77.) und Jelena Cubrilo (85.)

Punkteteilung im Spitzenspiel der 1b-Teams

Das Duell beider "junior"-Teams der Dauerrivalen Neulengbach und St. Pölten, endete schlussendlich 3:3, dabei sah es lange Zeit nach einem Sieg des FSK aus. Nach dem Führungstreffer durch Birgit Gumpenberger, glich Viktoria Günay noch vor dem Pausenpfiff aus. Anschließend erzielte Maria Gstöttner einen weiteren Treffer für Neulengbach, danach drehte Jelena Cubrilo die Partie. Trotz Überlegenheit im weiteren Spielverlauf musste man beim FSK mit dem Punktgewinn zufrieden sein, da Janet Owusu in der Schlussminuten ausglich und in der Nachspielzeit ein Sturmlauf der Gastgeberinnen erst an der Stange, danach an Torfrau Vanessa Kuttner endete. Dennoch konnte Trainer Jürgen Boisits nach dem Spiel mit dem Punkt gut leben.

ÖFB 2.Liga Ost/Süd - 14.Runde
NÖSV Neulengbach Juniors - FSK Simacek St.Pölten-Spratzern 1b 3:3 (1:1)
Aufstellung:
Vanessa Kuttner, Viktoria Günay, Melanie Brunnthaler (84.Min. Sarah Kräftner), Julia Tabotta (46.Min. Jelena Cubrilo), Birgit Muck, Julia Herndler, Evelin Kurz, Theresa Rötzer, Adina Hamidovic, Sandra Mahr, Julia Gerstl
Tore: Viktoria Günay (45.), Jelena Cubrilo (59., 64.)
1
Einem Mitglied gefällt das:
2 Kommentareausblenden
50.495
Michael Strini aus Oberwart | 30.03.2016 | 08:25   Melden
324
SKN Frauen aus St. Pölten | 30.03.2016 | 10:57   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.