28.06.2017, 12:56 Uhr

"Volles Rohr" in der Kremsergasse

Die Arbeiten in der Kremser Gasse liegen voll im Zeitplan, kürzlich wurden die Hauptleitungen für Wasser, Gas und Fernwärme in Betrieb genommen. (Foto: Vorlaufer)
ST. PÖLTEN (red). Die Einbauten in der Kremser Gasse im Abschnitt zwischen der Brunngasse und der Marktgasse werden erneuert. Aktuell wurden die neuen Hauptleitungen der Wasserleitung, Gasleitung und Fernwärmeleitung im Abschnitt von der Brunngasse bis zum Haus Kremser Gasse 25 auf einer Länge von etwa 100 Meter in Betrieb genommen.

Neuer Glanz ab 2018

Baustart der notwendigen Arbeiten in der Kremser Gasse war im März. Ab 2018 wird die 1a-Handels- und Dienstleistungslage der Landeshauptstadt in neuem Glanz erstrahlen. Auslöser ist das fortgeschrittene Alter der Gasleitungen und der Fernwärmeleitungen, die unbedingt erneuert werden müssen, damit die Betriebssicherheit dieser Leitungen auch weiterhin gewährleistet bleibt und die Versorgung der Wohnhäuser, Büros und Geschäfte in der Innenstadt für die Zukunft sichergestellt werden kann. Es handelt sich also um eine technisch zwingend notwendige Maßnahme.

Abschnitt mit mit Ende Juli fertig

Derzeit werden die Versorgungsleitungen für Strom, Kabelsignal, Telekom sowie die Verkabelung und Fundamentherstellung der Straßenbeleuchtung durchgeführt. Im direkten Anschluss an diese Arbeiten werden der Straßenoberbau und eine bituminöse Oberflächenbefestigung hergestellt. Die Arbeiten zur Straßenherstellung werden halbseitig und abschnittsweise erfolgen, sodass ein Zugang zu den Wohn- und Geschäftslokalen aufrechterhalten werden kann. Die Fertigstellung dieses Abschnittes der Kremser Gasse von der Brunngasse bis zur Liegenschaft Kremser Gasse 25 ist mit Ende Juli vorgesehen. Die Arbeiten liegen derzeit voll im Zeitplan.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.