"Die Stadt baut kein Einkaufszentrum"

81Bilder

STEYR. Bummvoll war der Saal im Steyrer Rathaus, als Bürgermeister Gerald Hackl beim Neujahrsempfang seine Rede anstimmte. Nach einer zügigen Begrüßung der Gäste gab der Stadtchef einen Überblick über das vergangene Jahr. Neben den positiven Projekten erwähnte der Bürgermeister auch die negativen Aspekte des vergangenen Jahres wie beispielsweise das Hochwasser im Juni, den Hangrutsch Roglwiese sowie das Ableben von Künstler Karl Mostböck.

"Die Stadt baut kein Einkaufszentrum", verwies Hackl noch einmal auf das heiße Thema Einkaufszentrum am Tabor. Die Stadt sei nicht der Bauträger. Er selbst sieht in dem vor kurzem vom Land genehmigten Bauvorhaben die Chance, dass am ehemaligen Kasernengelände ein ansprechendes Stadtteilzentrum entsteht.

Für 2014 wünscht sich Hackl einen baldigen Baustart der Hanggarage inklusive Steg über die Enns sowie eine Lösung des Problems Fischaufstieg. Die Eröffnung des neuen Alten- und Pflegeheims am Tabor, die Errichtung eines neuen Feuerwehrhauses in Christkindl sowie die Planung des neuen FH-Gebäudes, des Solution-Centers, sind nur einige Projekte, die sich die Stadt für dieses Jahr vorgenommen hat.
Die obligate "Dankesrede" hielt dieses Jahr Ennskraftwerke-Vorstand Christian Köck.
Alle Fotos: http://www.paul-hamm.at

Autor:

Sandra Kaiser aus Steyr & Steyr Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.