25 Jahre Frauenhaus Steyr: Sicht der Bewohnerinnen

STEYR. Das Frauenhaus bietet Schutz und Sicherheit für Frauen und Kinder, die von familiärer Gewalt betroffen oder bedroht sind. Anlässlich 25 Jahre Frauenhaus wurde ein Kunstprojekt gestartet. „Wir erleben oft, dass sich die Frauen und Kinder im Frauenhaus recht schnell erholen. Sie gewinnen an Selbstbewusstsein und sind in der Lage, eigene Ressourcen zu nützen. Es war uns ein Anliegen, diese positiven Veränderungen sichtbar zu machen,“ sagt Gabriele Sillipp, die Geschäftsführerin, zum Hintergrund des Kunstprojektes. „Die Frauen sind nicht nur Opfer, im Gegenteil: durch den Schritt, ins Frauenhaus zu gehen zeigen sie Mut und Stärke, ihr Leben wieder selbst in die Hand zu nehmen". Aus dieser Projektidee entstanden mit Hilfe der Fotografin Susanne Weiß und nach den Ideen der Bewohnerinnen 14 ästhetische Fotos mit emotionalem Ausdruck. Die Bilder stellen Freiheit, Optimismus, Stabilität, Glück, Herausforderung, Hoffnung, Zufriedenheit, Selbstbestimmung, Schönheit, Standhaftigkeit, Leichtigkeit, Mut, Stärke und Gemeinschaft dar und sollen das Frauenhaus Steyr schmücken. Ende des Jahres ist ein Kalender geplant.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen