Menschenrettung
Bei lebendigen Leib begraben

6Bilder

STEYR. Ein tragischer Arbeitsunfall ereignete sich am 29. April 1969. Lokale Medien berichten, dass beim Entfernen der Pölzung für einen Stichkanal zur Ennserstraße an die 15 Kubikmeter Schotter und Lehm drei Männer verschütteten. Arbeitskollegen hatten das Unglück bemerkt und begannen sofort mit den Grabungsarbeiten. Nach rund 15 Minuten konnte der erste Verschüttete geborgen und ins Krankenhaus gebracht werden. Eine halbe Stunde später wurde der zweite Mann aus dem Schacht gezogen. Der dritte Arbeiter lag eingeklemmt am Grund des Schachtes. Männer der Feuerwehr Steyr versuchten vorsichtig den Mann zu befreien. Mit einem kleinen Kübel und bloßen Händen trugen die Retter Zentimeter für Zentimeter die Lehmschicht ab, bis der Mann befreit war.

Autor:

Sandra Kaiser aus Steyr & Steyr Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.